• Freitag 21.07.2017 09:43 Uhr Verstöße am Bahnübergang in Leschede nehmen zu

    Emsbüren - Die Bundespolizei warnt vor dem Überqueren von Bahnübergängen bei geschlossener oder sich senkender Schranken. Konkret geht es um den Bahnübergang an der Emsstraße im Emsbürener Ortsteil Leschede. Hier seien in den vergangenen Wochen mehrere Fälle registriert worden. Sowohl viele Autofahrer als auch Fußgänger hätten laut Landes- und Bundespolizei das Rotlicht sowie die Schrankenbäume ignoriert. Es soll auch Unfälle und Berührungen zwischen Fahrzeugen und Schranken gegeben haben. Die Bundespolizei weist ausdrücklich auf die Gefahren in und an den Bahnanlagen hin. Verstöße können mit erheblichen Bußgeldern von bis zu 700 Euro, Punkten und Fahrverboten geahndet werden. /ha