• Freitag 21.04.2017 07:06 Uhr Stadt Papenburg bemängelt Kommunikation mit ver.di

    Papenburg - Der Ordnungsamtsleiter der Stadt Papenburg und die Kaufleute aus Aschendorf haben harsche Kritik am Vorgehen der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Bezug auf die am kommenden Sonntag geplante Sonntagsöffnung geübt. Laut einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung fühlen sie sich ungleich behandelt und bemängeln die Kommunikation mit ver.di. Bei der Genehmigung für die Öffnung am kommenden Sonntag im Rahmen des Frühlingsfestes habe das Papenburger Ordnungsamt frühzeitig Kontakt zu ver.di aufgenommen, aber keine Antwort erhalten. An den beiden letzten Tagen der vierwöchigen Einspruchsfrist habe die Dienstleistungsgewerkschaft über ein Anwaltsbüro aus Leipzig Klage erhoben. Leidtragende des juristischen Geplänkels seien die Einzelhändler und deren Kunden, die erst kurzfristig erfahren würden, ob am Sonntag geöffnet werde oder nicht. Eine Entscheidung werde im Laufe des Tages erwartet. /ha