• Montag 20.08.2018 15:09 Uhr Sozialausgaben im Landkreis Emsland gestiegen

    Emsland – Die Nettoaufwendungen der Sozialhilfe im Landkreis Emsland sind 2017 um 3,5 Prozent gestiegen. Das hat der Landkreis mitgeteilt. Die Gesamtausgaben lagen im vergangenen Jahr bei rund 129 Millionen Euro. Gesunken sind die Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Sie lagen 2017 bei rund 18,7 Millionen Euro. 2016 waren es noch etwa 34,8 Millionen Euro. Für das Jahr 2018 rechnet der Landkreis mit einem weiteren Rückgang der Kosten. Bei der Vorstellung der Zahlen in der Sitzung des Ausschusses für Arbeit, Soziales und Integration wurde bekannt, dass auch die Zahl der Asylbewerber im Emsland rückläufig ist. Während im Mai 2016 noch rund 5300 Menschen Asyl beantragt haben, waren es im Juli 2018 noch knapp 1400. /ha