• Donnerstag 20.04.2017 14:06 Uhr SoVD fordert gesetzliche Regelungen zur Übernahme von Betreuungskosten

    Lingen - Der Sozialverband Deutschland, kurz SoVD, fordert mit Blick auf den „Fall Lia“ in Lingen, eine gesetzliche Regelung für Schulkinder, die nach der Schule noch eine spezielle Betreuung in einem Kinderhort benötigen. Wenn Kinder mit Behinderung im Kindergarten betreut werden, werden die Kosten dafür erstattet. Bei der siebenjährigen Lia aus Lingen ist aber auch noch nach dem Unterricht in der Ganztagsschule eine Betreuung im Kinderhort nötig. Die Eltern müssen dafür neben den regulären Hortgebühren einen zusätzlichen Beitrag in Höhe von 550 Euro monatlich zahlen. Der Landkreis Emsland hat eine Übernahme der Kosten abgelehnt. In einem ähnlichen Fall im Raum Hannover, werden die Betreuungskosten erstattet. Der SoVD fordert jetzt eine gesetzliche Regelung. /ig