• Dienstag 11.06.2019 16:42 Uhr Polizei zieht Fazit nach Kontrollwoche

    Emsland/Grafschaft Bentheim – Vom 3. bis zum 9. Juni haben Polizeibeamte in der gesamten Polizeidirektion Osnabrück, also auch im Emsland und der Grafschaft Bentheim, rund 1.400 Autofahrer kontrolliert. Im Fokus standen Alkohol und Drogen am Steuer. Insgesamt stellten die Polizeibeamten 57 Verstöße fest, 48 Blutproben wurden entnommen, zwölf Führerscheine wurden sichergestellt. Im Emsland wurde ein 41-jähriger Wohnmobilfahrer im Bereich Papenburg in einen Unfall verwickelt. Es wurde ein Wert von 3,38 Promille bei ihm festgestellt. Im Bereich Meppen wurde ein Berufskraftfahrer mit 2,51 Promille aus dem Verkehr gezogen. Die Kontrollwoche fand im sogenannten TISPOL-Verbund (kurz für: Traffic Information System Police) statt. Dieser Verbund ist ein Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der Europäischen Union. Ziel der Kontrollwochen ist es, die Anzahl von Verkehrstoten und Schwerverletzten durch zum Beispiel Alkohol und Drogen zu reduzieren. /lm