• Samstag 20.04.2019 11:12 Uhr Pferd nach Unfall nahe Salzbergen eingeschläfert

    Salzbergen - Ein Pferd ist gestern Abend bei einem Unfall auf der A 30 nahe der Anschlussstelle Salzbergen so schwer verletzt worden, dass es eingeschläfert werden musste. Ein 68-jähriger Niederländer war zunächst mit einem Bulli samt Pferdeanhänger in Richtung Niederlande unterwegs. Gegen 20:50 Uhr scherte er mit dem Gespann auf den Überholfahrstreifen aus. Offenbar hatte der Fahrer dabei den nachfolgenden Pkw eines 20-Jährigen übersehen. Dieser konnte nicht mehr ausweichen. Das Auto prallte gegen den Pferdeanhänger, dieser kippte daraufhin um. Dabei wurde das Pferd verletzt. Eine zufällig vorbeikommende Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Tiers. Ein hinzugerufner Tierarzt behandelte das Tier anschließend. Wenig später musste es aufgrund der schweren Verletzungen eingeschläfert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Die Autobahn musste für zwei Stunden voll gesperrt werden./wp