• Montag 03.12.2018 10:00 Uhr NGG: Vielen Beschäftigten in der Region drohen Mini-Renten

    Emsland/Grafschaft Bentheim - In einem größeren Ausmaß als bisher angenommen drohen den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim Altersarmut. Das befürchtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). So, wie sie heute arbeiten, würden im Emsland rund 55.000 Arbeitnehmer eine Rente unterhalb der staatlichen Grundsicherung bekommen. In der Grafschaft Bentheim wären es etwa 24.000 Arbeitnehmer. Die Berechnungen der Gewerkschaft beziehen sich auf eine Gesamtarbeitszeit von 45 Berufsjahren. Die Gewerkschaft sieht die Arbeitgeber in der Pflicht. Klar sei, dass aus Mini-Löhnen keine Spitzen-Renten werden. Hoteliers, Gastronomen und Bäckermeister hätten bei der Bezahlung aber durchaus Spielraum, so Uwe Hildebrand, der Geschäftsführer der NGG-Region Osnabrück. Anstatt auf Aushilfen mit weniger Wochenstunden zu setzen, sollten reguläre nach Tarif bezahlte Vollzeitstellen geschaffen werden, so der Gewerkschafter. /ha