• Donnerstag 07.02.2019 15:52 Uhr Mehrere Hochsitze zerstört - polizeilicher Staatsschutz ermittelt

    Emsland – Die Polizei sucht Zeugen für die mutwillige Zerstörung mehrerer Hochsitze. Am vergangenen Wochenende wurden im nördlichen Emsland mehrere Jagd-Hochsitze zwischen Werlte und Lorup schwer beschädigt und zum Teil sogar zerstört. Insgesamt sind 14 Straftaten bekannt geworden. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter aus Kreisen militanter Jagdgegner stammen. Die Ermittlungen in dieser Angelegenheit hat der polizeiliche Staatsschutz der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere von Jägern und den jeweiligen Revierinhabern. Darüber hinaus erbittet die Polizei Hinweise auf revierfremde Fahrzeuge und Personen, die sich auffällig für jagdliche Einrichtungen im Revier interessieren oder in der Vergangenheit interessiert haben. Entsprechende Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizei entgegen. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass Jagd-Hochsitze, besonders solche, die abgelegen liegen oder besonders hochwertig sind, von Nachahmungstaten gefährdet sein können. /sms