• Montag 11.02.2019 12:42 Uhr Landgericht Osnabrück verurteilt Mann wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte

    Lingen – Ein 33-jähriger Mann ist vor dem Osnabrücker Landgericht wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Im Mai 2018 sind Polizeibeamte wegen einer Ruhestörung zur Wohnung des 33-Jährigen gerufen worden. Nach einem ersten Besuch der Polizeibeamten hat sich der Mann kurz beruhigt, aber danach wieder lautstark geschrien. Die Beamten kehrten zur Wohnung zurück, um ihn mitzunehmen. Dagegen wehrte er sich und schlug um sich. Das Amtsgericht Lingen hatte den Mann bereits im Oktober 2018 zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Das Landgericht Osnabrück hat dieses Urteil jetzt bestätigt. Der Mann kann noch Revision einlegen. /lm