• Mittwoch 20.02.2019 16:39 Uhr Kooperation zwischen KSB und DRK wird weitergeführt

    Sögel – Der KreisSportBund (KSB) Emsland und der Kreisverband Emsland des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) werden auch in Zukunft weiterhin kooperieren. Das teilt der KSB mit. Als Dachverband der emsländischen Sportvereine verfügt er über ein großes Netzwerk. Das habe er bisher gut genutzt, um zusammen mit dem DRK zum Beispiel viele Vereine mit einem Defibrillator auszustatten, heißt es in der Pressemitteilung. Es sei wichtig, die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und Vereine ausreichend zu unterstützen, zum Beispiel bei der Nutzung eines Defibrillators, sagt KSB-Präsident Michael Koop. Denn im Durchschnitt wird im Emsland und der Grafschaft Bentheim pro Tag ein Mensch wiederbelebt. Durch die Zusammenarbeit konnte das DRK schon viel Interesse bei Sportvereinen, Unternehmen und Gemeinden wecken, freut der DRK-Kreisverband Emsland. /lm

    Foto: © KreisSportBund Emsland