• Dienstag 12.06.2018 13:17 Uhr Kontrollwoche der Polizei zur Überprüfung von Drogen und Alkohol am Steuer

    Emsland/Grafschaft Bentheim - Im Vergleich zu einem Test vor einem Jahr ist die Zahl der Verstöße wegen Alkohols und Drogen am Steuer im Bereich der Polizeidirektion Osnabrück leicht zurückgegangen. Das hat die Auswertung einer Kontrollwoche ergeben, die die Polizei in der vergangenen Woche vom Teutoburger Wald bis zu den Ostfriesischen Inseln durchgeführt hat. Insgesamt wurden dabei 1790 Fahrzeugführer an mehr als 150 Kontrollorten überprüft. Dabei wurden 38 Verstöße wegen des Führens eines Fahrzeuges unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol festgestellt. In zehn Fällen war der Fahrzeugführer mit mehr als 1,1 Promille unterwegs. In 12 Fällen erstattete die Polizei Anzeige, weil die Beschuldigten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren sind. 35 Mal waren Fahrzeugführer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs.