• Freitag 28.12.2018 10:54 Uhr In Niedersachsen erzeugte Strommenge in 2017 um 8 % gestiegen

    Emsland / Grafschaft Bentheim. Die Bruttostromerzeugung in Niedersachsen erreichte im Jahr 2017 mit rund 86,3 Mrd. Kilowattstunden einen neuen Höchstwert. Das teilt das Niedersächsische Landesamt für Statistik mit. Die Stromerzeugung der Elektrizitäts-Versorgungsunternehmen, der Industrie und aus erneuerbaren Energien übertraf die Gesamterzeugung des Jahres 2016 um rund 8%. Wie das Landesamt für Statistik weiter mitteilt, erreichten die erneuerbaren Energien mit insgesamt 39,1 Mrd. Kilowattstunden einen Anteil von 45,3% der gesamten Bruttostromerzeugung. Der Anteil aus fossilen Energieträgern einschließlich Kernenergie lag bei 54,7% (47,2 Mrd. Kilowattstunden). Getragen wurde dieses Ergebnis von einem starken Zuwachs bei der Windenergie, die 2017 allein fast 27,0 Mrd. Kilowattstunden beisteuerte. Der Anstieg war auf den Zubau neuer Anlagen sowie auf Repowering zurückzuführen, wobei alte Anlagen durch leistungsfähigere Neuanlagen ersetzt werden. /sms