• Mittwoch 11.07.2018 12:33 Uhr Hebammenmangel: Landkeis Emsland unterstützt Weiterbildung

    Emsland - Weil es bei den Hebammen immer weniger Nachwuchs gibt, hat der Landkreis Emsland die Weiterbildung von Kinderkrankenschwestern finanziert. Auf Initiative es Landkreises haben acht Kinderkrankenschwestern erfolgreich an einer Weiterbildung zur Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin teilgenommen. Die Absolventinnen arbeiten im Netzwerk Frühe Hilfen und stärken die Eltern in ihren Kompetenzen, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises. Damit sei eine Alternative zum Nachwuchsmangel bei Hebammen erschlossen worden. Die Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegenden leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des Kindeswohls, so die Sozialdezernentin des Landkreises Emsland, Dr. Sigrid Kraujuttis. 2019 soll ein weiterer Weiterbildungskurs angeboten werden. Interessierte können sich dazu an den Sozialdienst katholischer Frauen in Lingen wenden. /ha