• Mittwoch 15.05.2019 10:10 Uhr Grünen im Emsland fordern schnelle Aufarbeitung der radikalen Baumschnittarbeiten in Sögel

    Sögel – Die Grünen im Kreis Emsland fordern die schnelle Aufarbeitung des radikalen Rückschnitts von Bäumen für einen Schwertransport in Sögel. Die rücksichtslose Verletzung vieler Straßenbäume sorge bei den Grünen für Empörung, heißt es in einer Pressemitteilung. Es sei skandalös, wie mitten in der Brut- und Setzzeit hunderte Straßenbäume rücksichtslos beschnitten wurden, so der Kreistagsabgeordnete Carsten Keetz. Die Grünen fordern eine schnelle Aufklärung, wie es zu diesen Schnittenarbeite kam und wer dafür die Verantwortung trägt. Zudem kritisiert die Emsländische Kreistagsfraktion von Bündnis 90/die Grünen das „Wirrwarr“ der Zuständigkeiten. Eine Spedition aus Steinfurt hatte ein emsländisches Landschaftspflegeunternehmen mit dem Baumschnitt beauftragt. Dieses habe sich offenbar nicht mit der zuständigen Straßenmeisterei abgestimmt. Ein Experte hätte zudem vor den Schnittarbeiten die Brut- und Lebensstätten geschützter Tiere und Pflanzen prüfen müssen. Ein ausdrückliches Lob sprechen die Grünen dem Sögeler Bürgermeister Günter Wigbers aus. Ohne sein beherztes Eingreifen wären womöglich hunderte weitere Bäume rasiert worden, heißt es in der Pressemitteilung./wp