• Donnerstag 16.05.2019 11:02 Uhr Genossenschaft errichtet Wohnungen für 12 Millionen Euro in Lingen

    Lingen – Die LWB – Lingener Wohnbau eG hat zu Beginn des Monats gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verwaltung den ersten Spatenstich für das Neubauprojekt „Brockhauser Weg“ gesetzt. Dort errichtet die Wohnungsbaugenossenschaft für rund 12 Millionen Euro insgesamt 74 Wohnungen in neun Mehrfamilienhäusern. Mit den Wohnungen wolle man Möglichkeiten für Menschen am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn schaffen, beispielsweise für Familien und Singles, die 40 Stunden arbeiten, aber trotzdem nicht viel zur Verfügung haben, so Lingens Oberbürgermeiste Dieter Krone. Die Wohnungen sollen je 49 bis 85 Quadratmetern groß sein und über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen. In den dreigeschossigen Gebäuden soll es auch Aufzüge geben. Ein Quartiersplatz soll als Ort der Begegnung dienen. Zu den Gründungsmitgliedern der Lingener Wohnungsbaugenossenschaft gehören die Stadt Lingen, das Christophorus-Werk, das Bonifatius-Hospital, die Volksbank Lingen, die St. Bonifatius Kirchengemeinde sowie die Johanneskirchengemeinde. Sie haben zum Gründungskapital von 1,1 Millionen Euro beigetragen. 10,55 Millionen Euro hat die Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen (Nbank) für das Projekt am Brockhauser Weg zugesagt./wp

    Foto © Stadt Lingen