• Freitag 15.02.2019 11:40 Uhr Geldstrafe von 4.800 Euro wegen unerlaubten Waffenbesitzes

    Nordhorn – Das Landgericht Osnabrück hat heute die Berufung eines 41-jährigen Angeklagten entschieden. Er hat bei einer Polizeikontrolle im November 2017 in Nordhorn eine Pistole des Kaliber 7,65 mm in seinem Hosenbund mitgeführt. Die Waffe war teilweise geladen, die restliche Munition hatte er bei sich. Das Landgericht Osnabrück verurteilte ihn jetzt wegen unerlaubten Führens einer halbautomatischen Kurzwaffe und wegen unerlaubten Besitzes von Munition zu einer Geldstrafe von 4.800 Euro. /lm