• Montag 18.03.2019 13:40 Uhr Erpressung und Betrug: Amtsgericht Lingen verurteilt 27-Jährigen zu Bewährungsstrafe

    Lingen – Das Amtsgericht Lingen hat einen 27-Jährigen heute wegen Erpressung und Betruges zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Im vergangene April hatte der Mann unter der Androhung von Schlägen von einem Geschädigten 12.500 Euro gefordert. Der Geschädigte hatte ihm daraufhin 10.000 Euro geschickt. Zudem hatte der 27-Jährige im Mai 2018 unter falschem Namen online Kontakt zu einer Frau aufgenommen und von ihr 700 Euro für einen gemeinsamen Urlaub verlangt. Zu der Reise kam es nie. Das Gerichte setzte die Strafe zu einer vierjährigen Bewährung aus. Es wurde zudem die Einziehung der durch die Taten erlangten 10.000 Euro angeordnet. Außerdem muss der Mann einen Betrag von 4.800 Euro an die Staatskasse zahlen./wp