• Donnerstag 21.02.2019 15:44 Uhr Ein Jahr und neun Monate auf Bewährung wegen 21-fachen Betrugs

    Papenburg – Ein 36-jähriger Mann stand heute wegen Betrugs in 21 Fällen vor dem Amtsgericht Papenburg. Er hat zwischen Juni 2017 und August 2018 21 mal versucht, Goldschmuck zu verkaufen, obwohl er gar keinen Goldschmuck hatte. Auf einer Internetplattform hat er den Schmuck zum Kauf angeboten. Interessenten haben ihm daraufhin den vereinbarten Kaufpreis auf sein Konto überwiesen. Die Ware hat der Mann aber, wie von Anfang an geplant, nie verschickt. Er hat jeweils unter einem falschen Namen gehandelt, damit seine Taten unentdeckt bleiben. Auf diese Weise hat er 6.200 Euro erbeutet. Das Amtsgericht Papenburg hat ihn heute zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung verurteilt. /lm