• Mittwoch 08.02.2017 11:02 Uhr Bundesverteidigungsministerium lehnt Bau von Windparks in Schüttorf und Nordhorn weiter ab

    Grafschaft Bentheim - Das Bundesverteidigungsministerium hat den Bau geplanter Windparks in Nordhorn und Schüttorf in einer Stellungnahme abgelehnt. Wie der Landkreis Grafschaft Bentheim mitteilt, hält das Ministerium jegliche Art von Bebauung im Umfeld des Luft-/Boden-Schießplatzes Nordhorn Range für eine nicht hinnehmbare Einschränkung. Aus Sicherheitsgründen könne dem Bau von Windparks deshalb nicht zugestimmt werden. Landrat Friedrich Kethorn zeigt sich in einer Pressemitteilung enttäuscht. Mit der Stellungnahme aus dem Ministerium sei einmal mehr dokumentiert, dass die Nordhorn-Range die Entwicklungsmöglichkeiten der Grafschaft massiv berühre. Ursprünglich hatte die Bundeswehr in einer Vorab-Beteiligung zum Bau der Windparks in Schüttorf und Nordhorn keine Bedenken geäußert. Daraufhin hatte das Planungsverfahren begonnen, erst danach gab es Einwände von der Bundeswehr. Da hatten Kommunen und Investoren bereits mehr als eine Million Euro investiert. /ig