• Montag 07.08.2017 10:27 Uhr Über die Hälfte der Inobhutnahmen 2016 zum Schutz von unbegleitet eingereisten Minderjährigen

    Emsland / Grafschaft Bentheim - Über die Hälfte der Inobhutnahmen 2016 in Niedersachsen geschahen zum Schutz von unbegleitet eingereisten Minderjährigen. Das teilt das niedersächsische Landesamt für Statistik mit. 8.347 vorläufige Schutzmaßnahmen wurden von niedersächsischen Jugendämtern insgesamt vorgenommen. Darunter 4.365 Schutzmaßnahmen, die aufgrund einer unbegleiteten Einreise von Minderjährigen aus dem Ausland veranlasst wurden. 276 davon wurden im Emsland durchgeführt, 136 in der Grafschaft Bentheim. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Inobhutnahmen 2016 insgesamt um 42,9%. /sms