• Freitag 12.04.2019 11:07 Uhr 38-jähriger Lähdener muss für drei Jahre und zwei Monate ins Gefängis

    Meppen – Wegen Betrugs in 21 Fällen hat das Amtsgericht Meppen einen 38-jährigen Mann aus Lähden zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt. Gegen eine zweite Angeklagte, eine 42-jährige Frau, wurde das Verfahren eingestellt. Sie muss jetzt 150 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Der Mann stand zum Zeitpunkt der Taten nach seiner Haftentlassung unter sogenannter Führungsaufsicht. Durch die Taten hat er etwa 13.000 Euro erlangt. Im Wesentlichen hat er im Internet mit falscher Rechnungsadresse beziehungsweise mit falschen Kontaktdaten Ware bestellt. /lm