• Mittwoch 13.03.2019 06:45 Uhr 35-Jährige muss sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten

    Meppen – Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte steht heute eine 35-jährige Frau vor dem Meppener Amtsgericht. Im Oktober 2018 sollen Polizeibeamte einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Angeklagten gehabt haben. Diese soll sich zunächst geweigert haben, ihre Wohnungstür zu öffnen. Anschließend soll sie sich geweigert haben, mit den Polizeibeamten zu kommen. Sie soll die Beamten beschimpft und sich mit Fußtritten gegen die Festnahme mit Handschellen gewehrt haben. Außerdem wird ihr vorgeworfen, Drogen an Minderjährige verkauft zu haben. Zur Verhandlung heute sind sieben Zeugen geladen. /lm