• Montag 18.03.2019 06:05 Uhr 27-Jähriger steht in Lingen wegen Betrugs und Erpressung vor Gericht

    Lingen – Vor dem Amtsgericht Lingen muss sich heute ein 27-Jähriger wegen Erpressung und Betrugs verantworten. Er soll im April vergangenen Jahres von dem Geschädigten 12.500 Euro gefordert haben. Dabei habe er ihm angedroht ihn zusammenzuschlagen, wenn er das Geld nicht zahlen würde. Der Geschädigte hat daraufhin ein Darlehen in Höhe von 15.000 Euro aufgenommen und davon 10.000 Euro an den Angeklagten geschickt. Darüber hinaus soll der 27-Jährige im Mai 2018 unter falschem Namen über das Internet Kontakt zu einer Frau aufgenommen haben. Ende Juni soll er von der Frau einen Betrag von 700 Euro zur Finanzierung eines gemeinsamen Urlaubs verlangt haben. Die Frau zahlte das Geld, ohne dass es zu der versprochenen Reise kam. Zu der Verhandlung heute sind vier Zeugen geladen. /nh