• Donnerstag 07.02.2019 14:51 Uhr 190 Beschäfte bei Warnstreiks in Nordhorn und Emlichheim

    Grafschaft Bentheim. 190 Beschäftige nahmen heute an Warnstreikaktionen in Nordhorn und Emlichheim teil. Das teilt die Gewerkschaft IG Metall mit. Beteiligt waren 80 Beschäftigte der Firma Werkstätten in Nordhorn und 110 Beschäftigte der Firma Emsland-Service in Emlichheim. Für eine Stunde legten sie ihre Arbeit nieder, lediglich die Rufbereitschaft blieb im Werk. Die IG Metall fordert eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 5,5 Prozent, eine verbesserte Altersteilzeit für die Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie und Gespräche über Umwandlungsmöglichkeiten Geld in Zeit. Der nächste Warnstreik in der Region finden morgen bei WKS in Wilsum statt. Die Verhandlungen werden dann am 12. Februar in Bielefeld fortgesetzt. /sms