• Dienstag 15.01.2019 15:42 Uhr Mann wegen Beihilfe zum Handel mit Betäubungsmitteln verurteilt

    Lingen – Ein 30-Jähriger ist vom Amtsgericht Lingen wegen Beihilfe zum unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden. Er soll im Oktober 2017 im Auto auf seinen Komplizen gewartet haben, der Betäubungsmittel aus seiner Wohnung in Lingen holen wollte, um diese zu verkaufen. Dem Angeklagten wurde zur Auflage gemacht, einen Betrag von 3000 Euro an die Staatskasse zu zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. /nh

  • Dienstag 15.01.2019 15:39 Uhr Gewerbsmäßiger Diebstahl in zwei Fällen: 31-Jähriger zu Gesamtfreiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt

    Lingen – Das Amtsgericht Lingen hat einen 31-Jährigen wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in zwei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt. Er hatte im Februar und im März vergangenen Jahres verschiedene Gegenstände aus einem Supermarkt in Freren gestohlen. Die Vollstreckung der Strafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. /nh

  • Dienstag 15.01.2019 14:55 Uhr Ab Montag Baumpflegearbeiten an den Grachten in Nordhorn

    Nordhorn – Ab kommenden Montag führt die Stadt Nordhorn Baumpflegearbeiten an den Grachten im Nordhorner Wohngebiet „Wasserstadt Povel“ durch. Die Grachten seien aufgrund des starken Uferbewuchses teilweise nur noch schlecht befahrbar und drohen an einigen Stellen komplett zuzuwachsen. Durch die Arbeiten möchte die Stadt gewährleisten, dass die Wasserwege zu Beginn der Saison für Tretboote und Kanus wieder nutzbar sind. Die Gehölzrückschnittarbeiten werden vom Wasser aus durchgeführt und dauern bis Ende Februar an, so die Stadt. /nh

  • Dienstag 15.01.2019 12:25 Uhr Bundespolizei erwischt Drogenschmuggler auf A30 Parkplatz

    Bad Bentheim – Die Bundespolizei hat in der Nacht zu heute einen Drogenschmuggler in Bad Bentheim erwischt. Gegen 01:30 Uhr kontrollierten sie ein Fahrzeug im Bereich des A30 Parkplatzes Waldseite Süd. Den Beamten schlug ein Marihuanageruch entgegen. Bei einer Durchsuchung des PKW fanden sie geringe Mengen Marihuana, sowie einen Kulturbeutel mit insgesamt 54 Ecstasy-Tabletten. Außerdem fanden sie unter dem Fahrersitz eine Softairwaffe. Neben der Erhebung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro wurde gegen den 26-Jährigen ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Der Fall wurde nun an das Zollfahndungsamt Essen übergeben. /nh

     

    Foto: (c) Bundespolizei Bad Bentheim

  • Dienstag 15.01.2019 12:14 Uhr Festnahme nach Raubüberfall in Haselünne

    Haselünne – Nach einem Überfall auf einen Lebensmitteldiscounter an der Meerstraße in Haselünne am vergangenen Freitag, kann die Polizei einen Ermittlungserfolg vermelden. Bereits kurz nach der Tat waren die Beamten einem polizeibekannten Mann aus Haselünne auf die Spur gekommen. Der 31-Jährige wurde bereits am Samstag in seiner Wohnung festgenommen. Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden Beweismittel beschlagnahmt, die den Verdacht gegen den Mann erhärteten. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen. Im Zusammenhang mit der Festnahme des 31-Jährigen wurde auch ein Haftbefehl gegen dessen Bruder vollstreckt. Der 33-Jährige steht in Verdacht, einen Wohnungseinbruch, Geschäftseinbrüche und einen Computerbetrug begangen zu haben. Ob beide Männer auch für weitere Straftaten in Betracht kommen, soll in den laufenden Ermittlungen geklärt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen entgegen./wp

  • Dienstag 15.01.2019 11:45 Uhr Männer vor Lingener Kneipe angegriffen

    Lingen – In der Nacht zu Samstag hat es vor der Lingener Kneipe „Double In“ am Konrad-Adenauer-Weg eine Schlägerei gegeben. Nach einer verbalen Auseinandersetzung wurden zwei Männer gegen 3:30 Uhr angegriffen. Drei noch unbekannte Täter schlugen und traten die Männer. Alle drei trugen Lederwesten. Einer der Männer hatte eine Glatze, ein weiterer dunkelblondes Haar. Die Täter sollen zwischen 25 und 30 Jahren alt gewesen sein. Die Opfer vermuten, die Unbekannten könnten aus dem Rockermilieu stammen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Dienstag 15.01.2019 11:44 Uhr 20-Jähriger mit verschiedenen Drogen in Fernbus erwischt

    Bad Bentheim – Beamte der Bundespolizei haben in der vergangenen Nacht an der A30 in Höhe Bad Bentheim einen 20-Jährigen mit einer Mischung verschiedenster Drogen erwischt. Der junge Mann war kurz nach Mitternacht in einem Fernbus aus den Niederlanden eingereist. Bei der Kontrolle des Buses fiel er den Beamten aufgrund seiner geröteten Augen auf. Auf Nachfrage räumte er den Konsum von Drogen ein. In der Jacke des Mannes fanden die Beamten eine Fastfood-Tüte mit 900 Ecstasy-Tabletten, 20 Gramm Rauschpilzen und einem Gramm Marihuana. Auf der Dienststelle fanden die Bundespolizisten später noch 48 Gramm Kokain in der Unterhose des 20-Jährigen. Die Drogen haben einen Wert von etwa 10.500 Euro. Sie wurden beschlagnahmt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet./wp

    Foto: © Bundespolizei Bad Bentheim

  • Dienstag 15.01.2019 11:30 Uhr Mehrere Straftaten begangen: Betrunkene Männer bedrohen Polizisten in Sögel

    Sögel – Zwei betrunkene Männer haben am Sonntagmorgen in Sögel gleich mehrere Straftaten begangen. Die beiden fuhren gegen 9 Uhr zunächst abwechselnd mit einem Auto auf einem Tankstellengelände an der Schlossallee umher. Die hinzugerufenen Polizisten stellten fest, dass beide Männer unter Alkoholeinfluss standen. Freiwillige Schnelltests ergaben Werte von 1,99 und 1,46 Promille. Die Beamten teilten den Männern im Alter von 24 und 29 Jahren mit, dass ihnen Blutproben entnommen werden müssten. Daraufhin bedrohten und beleidigten die Männer die Polizisten. Um die aggressiven Männer zum Polizeikommissariat transportieren zu können, wurden weitere Streifenwagenbesatzungen hinzugerufen. Während der Maßnahmen auf der Dienststelle leisteten die beiden Widerstand. Sie mussten mehrere Stunden in der Ausnüchterungszelle verbringen. Einen Führerschein hatte keiner von beiden. Die Männer müssen sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten./wp

  • Dienstag 15.01.2019 10:31 Uhr Autofahrerin mit 2,89 Promille in Papenburg gestoppt

    Papenburg – Beamte der Polizei haben in Papenburg gestern eine völlig betrunkene Autofahrerin gestoppt. Die 21-Jährige war gegen 18 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Straße Splitting rechts in Richtung Surwold unterwegs. Weil das Auto mehrfach von der Fahrbahn abkam, alarmierten Zeugen die Polizei. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Frau enorm unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwilliger Schnelltest ergab einen Wert von 2,89 Promille. Als der Frau mitgeteilt wurde, dass gegen sie ein Strafverfahren eingeleitet wird, versuchte sie zu flüchten. Die Beamten holten sie schnell ein, legten ihr Handschellen an und brachten sie zur Dienststelle. Dort wurde der 21-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Anschließend randalierte sie auf der Wache. Die Frau verbrachte mehrere Stunden in der Ausnüchterungszelle. Sie wird sich wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen./wp

  • Dienstag 15.01.2019 10:15 Uhr Zwei Menschen schwer verletzt: Betrunkener Fahrer verursacht Unfall in Walchum

    Walchum – Zwei Menschen sind gestern Nachmittag bei einem Unfall in Walchum schwer verletzt worden. Beide Männer waren gegen 16 Uhr in einem Auto auf der Süd-Nord-Straße unterwegs. Der 47-jährige Fahrer stand zu diesem Zeitpunkt unter Akoholeinfluss. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte zurück über die Fahrbahn und überschlug sich mehrfach auf einem Acker rechts neben der Straße. Die beiden schwer verletzten Insassen wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein Schnelltest bei dem Fahrer ergab einen Wert von 1,20 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Er wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen./wp

  • Dienstag 15.01.2019 10:03 Uhr Einbrecher verursachen Schaden von mehreren tausend Euro

    Emsland/Grafschaft Bentheim – Einbrecher haben zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in der Region einen Schaden von über 5000 Euro angerichtet. In Dörpen brachen Unbekannte an einer Werkstatt in der Bahnhofsstraße ein Fenster auf. Die Täter entwendeten drei Autoradios, einen Werkzeugkoffer, eine Akkuflex der Marke Makita und eine Flasche Wodka. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. In Nordhorn gelangten Unbekannte im selben Zeitraum in ein Lederwarengeschäft an der Firnhaberstraße. Die Täter brachen eine Tür an der Rückseite des Gebäudes auf. Sie entwendeten Ledertaschen, Geldbörsen und Bargeld. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 4400 Euro. In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen./wp

  • Dienstag 15.01.2019 09:47 Uhr Zwei Bauwagen in Lingen aufgebrochen

    Lingen – Zwischen Sonntagnachmittag und gestern Morgen haben Unbekannte in Lingen zwei Bauwagen an der Straße Brauers Hof aufgebrochen. Die Täter erbeuteten offenbar nur in Säcken gelagertes Leergut. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Dienstag 15.01.2019 09:25 Uhr Diebe stehlen in Twist Werkzeug und Alkohol aus Garage

    Twist – Unbekannte haben am Samstag mehrere Gegenstände aus einer Garage am Fuchsienweg in Twist gestohlen. Zwischen 16:30 und 22:30 Uhr erbeuteten die Täter zwei Bierzeltgarnituren, einen Akkuschrauber sowie ein Radio der Marke Makita, eine Ladestation mit vier Akkus und alkoholische Getränke. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Dienstag 15.01.2019 09:04 Uhr Brand in Lingener Brennelementefabrik: AKU Schüttorf schickt Fragenkatalog an Umweltminister

    Lingen – Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Schüttorf hat dem niedersächsischen Umwelminister Olaf Lies einen Fragenkatalog zum Brand in der Lingener Brennelementefabrik im vergangenen Dezember geschickt. Viele Fragen zu dem Vorfall seien noch ungeklärt, so der AKU. In dem Schreiben bitten die Atomkraftgegner Umweltminister Lies um Auskunft zum derzeitigen Stand der Ermittlungen. Die Fragen der AKU beziehen sich außerdem unter anderem auf die Ursachen für den Brand, den Verbleib des Urans aus dem betroffenen Verdampfer und die Konsequenzen von Seiten des Umweltministeriums in Folge des Brandes. Der AKU hat Minister Lies in diesem Zusammenhang zu einem Gespräch nach Lingen eingeladen. Anlässlich des 40. Jahrestages der Inbetriebnahme der Brennelementefabrik Lingen und des Brandes im vergangenen Dezember findet bereits am kommenden Samstag in Lingen eine Demonstration statt. Diese beginnt um 13 Uhr am Bahnhof./wp

  • Dienstag 15.01.2019 07:07 Uhr Stadt Meppen kündigt Rückschnittarbeiten an

    Meppen – In den kommenden Wochen lässt die Stadtverwaltung Meppen einige Baumpflegearbeiten im Stadtgebiet durchführen. An verschiedenen Stellen sollen aus Gründen der Verkehrssicherheit Pflanzen zurückgeschnitten werden. Der Lärmschutzwall am Baugebiet Helter Damm Nord erhält einen Pflegeschnitt. So soll unter anderem auch der Weg entlang der Bahnschienen von Gehölzen freigehalten werden. Mit Blick auf die Bahntrasse sowie die Hochspannungsleitung werden zudem abgängige und kippgefährdete Bäume gefällt. Nahe der Waldorf-Kita soll zudem ein Wildwuchs von kleineren Eichenbäumen entfernt werden, da diese die Entwicklung angepflanzter Ahornbäume beeinträchtigen. Am Multifunktionsparkplatz Nagelshof müssen im Hinblick auf die Gewässerunterhaltung vier Birken und zwei Kirschbäume entfernt werden. Im Bereich der Hasebrinkstraße müssen zudem vier Kastanien weichen, da diese eine Brücke schädigen./wp

  • Dienstag 15.01.2019 06:28 Uhr 18-Jähriger muss sich für mutwillige Beschädigung in Nordhorn verantworten

    Nordhorn – Vor dem Nordhorner Amtsgericht steht heute ein 18-Jähriger. Er soll bereits durch mehrere Straftaten aufgefallen sein. Ihm wird jetzt vorgeworfen, im Mai 2018, in der Nordhorner Innenstadt mutwillig einen Mülleimer beschädigt zu haben. Dadurch soll ein Schaden von 150 Euro entstanden sein. Der Angeklagte war bereits geständig. /lm

  • Dienstag 15.01.2019 06:24 Uhr Mehrere Diebstähle in Papenburg: 40-Jähriger steht heute vor Gericht

    Papenburg – Ein 40-jähriger Mann muss sich heute vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Im Juli, August und September 2017 soll er in zwei verschiedenen Supermärkten in Papenburg Ware im Wert von rund 17 beziehungsweise 120 Euro gestohlen haben. Er soll die Lebensmittel gestohlen haben, um damit Drogen finanzieren zu können. Zudem soll der Mann im Mai 2017 unter Drogeneinfluss den Reifen eines Pkw beschädigt haben. Zu dem Termin heute ist ein Sachverständiger geladen. Die Verhandlung beginnt um 14 Uhr. /lm

  • Montag 14.01.2019 15:59 Uhr AWB unterstützt Bürger bei der Entsorgung der gelben Säcke

    Emsland – Der Abfallwirtschaftsbetrieb (kurz: AWB) Emsland unterstützt die Bürger bei der Entsorgung der gelben Säcke. Das schreibt der Landkreis Emsland in einer Pressemitteilung. Bis das Unternehmen Remondis die gelben Säcke wie geplant einsammelt, können die Bürger diese auf den Deponiestandorten Dörpen, Wesuwe, Flechum und Venneberg entsorgen. Remondis war mit Beginn des Jahres mit der Sammlung der gelben Säcke im Emsland beauftragt worden. Der Grund dafür, dass diese nicht abgeholt wurden, sollen technische Probleme bei Remondis sein. Diese sollen aber behoben sein, also die Situation werde sich nun hoffentlich wieder entspannen, heißt es in der Pressemitteilung. /lm