• Freitag 21.09.2018 13:46 Uhr UPDATE: Bundesverteidigungsministerin von der Leyen besucht morgen WTD91

    Meppen –  Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird morgen die Wehrtechnische Dienststelle 91 in Meppen besuchen. Das hat ein Sprecher der CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann auf Anfrage der Ems-Vechte-Welle mitgeteilt. Sie möchte sich persönlich ein Bild von der Lage des Flächenbrandes machen. Der Aufenthalt ist für den späten Vormittag geplant und soll rund drei Stunden dauern. /nh

  • Freitag 21.09.2018 12:51 Uhr Drogenspürhund findet über ein Kilogramm Heroin und Streckmittel

    Rhede – Bereits am Samstag haben Zöllner aus Papenburg mithilfe eines Drogenspürhundes über ein Kilogramm Heroin und Streckmittel in einem Seitengraben in Rhede gefunden. Der Hund hatte angezeigt, dass sich an der Zollstraße L52 im unmittelbaren Grenzbereich zu den Niederlanden Drogen befinden. Nach kurzer Suche fanden die Zöllner einen in Haushaltsfolie verpackten Ballen. Dieser enthielt zwei voneinander getrennte Pulver. Anschließende Tests ergaben, dass es sich um 245 Gramm Heroin und weitere 800 Gramm Streckmittel handelte. Das Rauschgift hat einen Straßenhandelspreis von rund 44.500 Euro. Die Ermittlungen übernimmt nun das Zollfahndungsamt Essen mit Dienstsitz in Nordhorn. /nh

     

    Foto: (c) HZA Oldenburg

  • Freitag 21.09.2018 12:25 Uhr UPDATE Brand auf der WTD91: Einsatzkräfte auf 1300 erhöht

    Meppen - Die Anzahl der Einsatzkräfte, die den Flächenbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 (WTD 91) in Meppen bekämpfen, ist auf 1300 erhöht worden. Wie die Bundeswehr mitteilt, sei die Lage aber weiterhin stabil und das Feuer unter Kontrolle. Weitere Maßnahmen gegen die unterirdische Ausbreitung des Feuer werden aktuell getroffen. So würden zum Beispiel Einsatzmöglichkeiten von Pipelines zur Flutung des betroffenen Moorgebietes geprüft. Auch die bereits seit Tagen durchgeführten Luftmessungen werden fortgesetzt und engmaschig durchgeführt. Die Bundeswehr lobt die Einsatzkräfte für die Brandbekämpfung. Der Druck bleibe hoch, da der Wind auffrischt und die Wettervorhersagen auch Sturmböen vorausgesagt haben, so die Bundeswehr in einer Pressemitteilung. Daher hat der Landkreis Emsland hat den Katastrophenfall ausgerufen. Mehr Informationen dazu findet ihr hier. /nh

  • Freitag 21.09.2018 12:16 Uhr 438 Fahrzeuge bei Verkehrssicherheitsaktion in der Polizeidirektion Osnabrück kontrolliert

    Emsland/Grafschaft Bentheim – Beamte haben gestern in der Polizeidirektion Osnabrück, zu der auch das Emsland und die Grafschaft Bentheim gehören, 438 Fahrzeuge kontrolliert. Anlass war die länderübergreifende Aktion „sicher.mobil.leben“ zum Thema Ablenkung im Verkehr. Bei den Kontrollen stellten die Polizisten 115 Handyverstöße fest. Außerdem hat es 98 verkehrsrechtliche Verstöße gegeben, unter anderem weil Fahrzeuginsassen nicht richtig angeschnallt waren oder der Sicherheitsabstand nicht eingehalten wurde. Bei den Kontrollen appellierten die Beamten zudem an das Verantwortungsbewusstsein der Verkehrsteilnehmer. Jede Sekunde die auf das Handy geschaut werde, erhöhe die Unfallgefahr erheblich, so eine Polizeisprecherin. Ablenkung im Straßenverkehr ist eine der häufigsten Unfallursachen. Ziel der Verkehrssicherheitsaktion war es, im gesamten Bundesgebiet auf die Gefahren aufmerksam zu machen und das Bewusstsein in der Bevölkerung zu steigern./wp

  • Freitag 21.09.2018 11:39 Uhr Polizei Nordhorn sucht Eigentümer von zwei Fahrrädern

    Nordhorn – Die Polizei Nordhorn sucht die Eigentümer von zwei Fahrrädern . Diese hatten die Beamten im August bei einem jungen Mann sichergestellt. Möglicherweise wurden die beiden Räder zuvor gestohlen. Es handelt sich um ein lilafarbenes Damenrad der Marke Gazelle und ein schwarzes Herrenrad der Marke Universal. Die Eigentümer der Räder werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Freitag 21.09.2018 11:34 Uhr Papiercontainer in Esterwegen abgebrannt

    Esterwegen – In der Poststraße in Esterwegen hat gestern ein Papiercontainer gebrannt. Anwohner entdeckten das Feuer gegen 22:30 Uhr. Sie zogen den brennenden Container von einer Gebäudewand und alarmierten die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 16 Kräften im Einsatz und löschte den Brand. Durch die Hitze wurde ein benachbartes Gebäude beschädigt. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist noch unklar. Auch die Brandursache steht noch nicht fest. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen./wp

  • Freitag 21.09.2018 11:23 Uhr Wartungsarbeiten im Hallenbad Geeste

    Geeste - Das Hallenbad in Geeste wird heute geschlossen und erst am 12. Oktober wieder geöffnet. Grund sind Wartungsarbeiten. Das hat die Gemeinde Geeste mitgeteilt. Nach den Herbstferien kann das Schwimmbad am Rathaus in Geeste wieder zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden./ha

  • Freitag 21.09.2018 11:21 Uhr Badepark Bentheim bleibt heute geschlossen

    Bad Bentheim - Der Badepark Bentheim bleibt heute aus betrieblichen Gründen geschlossen. Das hat der Badepark mitgeteilt. Der Schul- und Kursunterricht am Vormittag findet aber wie gewohnt statt. Morgen sind sowohl die Saunalandschaft, als auch das Erlebnisbad zu den üblichen Öffnungszeiten wieder geöffnet./ha

  • Freitag 21.09.2018 10:56 Uhr Jugendlicher bei Unfall in Meppen schwer verletzt

    Meppen – In Meppen ist gestern Morgen ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Jugendliche wollte auf die Overbergstraße abbiegen, dabei übersah ihn eine 53-jährige Autofahrerin. Der 16-Jährige wurde von dem Pkw erfasst und stürzte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt./wp

  • Freitag 21.09.2018 10:49 Uhr Polizei ertappt Brandstifter auf frischer Tat in Meppen

    Meppen – Die Polizei hat gestern in Meppen einen Brandstifter auf frischer Tat ertappt. Der 49-Jährige setzte einen Böschungsstreifen an einem Maisfeld in Brand. Das Feuer konnte von den Polizisten gelöscht werden. Der Mann wurde festgenommen. Es entstand ein geringer Sachschaden. Der 49-Jährige gestand im späteren Verhör zwei weitere Brandstiftungen an derselben Stelle. Als Motiv nannte er persönlichen Frust. Die Ermittlungen dauern an./wp

  • Freitag 21.09.2018 10:43 Uhr Feuer beschädigt Hecke und Carport in Haren

    Haren – In Haren sind gestern eine Hecke und ein Carport auf einem Grundstück an der Stromstraße durch ein Feuer beschädigt worden. Ein Anwohner entfernte gegen Mittag auf seinem Grundstück mit einem Gasbrenner Unkraut. Durch den Funkenflug geriet eine Hecke in Brand. Das Feuer griff auf ein Carport auf dem Nachbargrundstück über. Die Freiwillige Feuerwehr Haren löschte den Brand. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro./wp

  • Freitag 21.09.2018 10:15 Uhr UPDATE Brand auf WTD 91 in Meppen: Landkreis Emsland ruft Katastrophenfall aus

    Emsland - Der Landrat des Landkreises Emsland hat Aufgrund des Moorbrandes auf dem Gelände der WTD 91 und der Wetterprognose in enger fachlicher Abstimmung mit dem Niedersächsischen Innenministerium den Katastrophenfall ausgerufen. Dieser offizielle Akt sein eine wichtige Voraussetzung, um beispielsweise auch mit überörtlicher Unterstützung planen und arbeiten zu können, insbesondere wenn sich die Situation nachhaltig verschärfe, so Landrat Reinhard Winter. Auch eine Evakuierung der Gemeinden Groß und Klein Stavern könne man mit Blick auf die neue Situation und die Prognose der Bundeswehr nicht mehr ausschließen, so Winter weiter. Es sei zu erwarten, dass sich Rauchbelästigung und Funkenflug verstärken. Ob eine Evakuierung nötig wird, hängt vom Verlauf der Löscharbeiten und den veränderten Wetterbedingungen ab. Derzeit werde ein engmaschiges Netz an Messpunkten eingerichtet, um die Belastung durch den Rauch permanent zu überwachen. Man sei gut vorbereitet und wolle keine Unruhe erzeugen. Da der Schutz der Bevölkerung aber an erster Stelle stehe, möchte man die Staverner frühzeitig darauf aufmerksam machen, dass eine Evakuierung nicht undenkbar ist, so der emsländische Landrat. Die Einwohner Staverns sind daher aufgefordert, sich grundsätzlich auf eine eventuelle Evakuierung vorzubereiten. Vorsorglich sollten die wichtigsten Dokumente, Ausweispapiere und benötigte Medikamente eingepackt werden. Sollte es zu einer Evakuierung kommen, werden zeitnah Sammelplätze und Unterbringungsmöglichkeiten bekannt gegeben. Für die Betroffenen ist ein Bürgertelefon unter den Nummer 05931 44-5701, 44-5702 und 44-1431 eingerichtet./wp

    Foto: © Bundeswehr/WTD91

  • Freitag 21.09.2018 09:47 Uhr Schlechte Wetterprognose: Weltkindertagsfest Nordhorn in Jugendtreff Blanke verlegt

    Nordhorn – Das Weltkindertagsfest der Stadt Nordhorn wird aufgrund der schlechten Wetterprognose in den Jugendtreff Blanke verlegt. Ursprünglich sollte das Fest am Sonntag, den 23. September 2018, auf dem Blankeplatz stattfinden. Stattdessen beginnt das Fest am Sonntag nun um 14 Uhr im Jugendtreff an der Friedrich-Runge-Straße 28 neben der Ludwig-Povel-Schule. Die Kinder erwarten bei dem Fest zahlreiche Mitmachangebote, zudem soll es ein buntes Bühnenprogramm geben./wp

  • Freitag 21.09.2018 09:41 Uhr Werkzeuge aus Lagerhalle in Bawinkel gestohlen

    Bawinkel – Unbekannte haben zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag diverse Akku-Werkzeuge der Marke Makita aus einer landwirtschaftlichen Halle an der Lengericher Straße in Bawinkel gestohlen. Dabei verursachten die Täter einen Schaden von rund 600 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden./wp

  • Freitag 21.09.2018 09:38 Uhr Einbruch in Nordhorner Gesundheitsamt

    Nordhorn – Zwischen Mittwochnachmittag und gestern Morgen sind Einbrecher in der Nordhorner Gesundheitsamt an der Straße Am Bölt eingedrungen. Die Täter gelangten in die Büroräume, entwendeten dort aber offenbar nichts. Es entstand allerdings ein Sachschaden von etwa 600 Euro./wp

  • Freitag 21.09.2018 09:34 Uhr Hauseigentümer überrascht Einbrecher in Meppen

    Meppen – Unbekannte haben gestern Vormittag in Meppen an einem Einfamilienhaus an der Straße In den Höften ein Fenster eingeschlagen und das Gebäude durchsucht. Dabei wurden sie vermutlich gegen 10:30 Uhr von der Heimkehr des Hauseigentümers gestört. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht. Möglicherweise waren die Unbekannten mit einem weißen SUV unterwegs. Ein solches Fahrzeug entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort und fuhr in Richtung Helter Damm. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Freitag 21.09.2018 09:24 Uhr Anmeldungen für Nordhorner Herbstferienpass noch bis Dienstag möglich

    Nordhorn – Noch bis zum kommenden Dienstag (25. September 2018) können sich die Nordhorner Kinder für den Herbstferienpass der Stadt anmelden. Der Ferienpass wurde bereits an den Schulen kostenlos verteilt. Schwerpunkt des Ferienpasses bilden Kreativangebote. Zudem werden auch ein Tanzworkshop, ein Selbstbehauptungskurs und diverse weitere Aktivitäten angeboten. Das kostenlose Programmheft liegt im Rathaus aus. Außerdem kann das gesamte Angebot im Internet heruntergeladen werden. Anmeldungen sind ebenfalls online möglich. Die automatische Auslosung der Plätze erfolgt nach Ende des Anmeldezeitraums am kommenden Mittwoch./wp

  • Freitag 21.09.2018 06:06 Uhr Lohner Grundschüler ernten 5.000 Kürbisse

    Lohne – Schülerinnen und Schüler der Lohner Grundschule und des Grundschulkindergartens haben rund 5000 Kürbisse geerntet, die sie bei einem Projekt mit dem Heimatverein Mitte Mai gepflanzt hatten. Bei dem Gemeinschaftsprojekt hatten die Schüler Setzlinge der Sorten Schweinekürbis, Roter Zentner, Hokkaido und Zenith in die Erde eingebracht. Die Pflege der Setzlinge auf dem Acker in der Nähe der Grundschule hatten die Schüler mit Unterstützung ihrer Eltern übernommen. Während der Trockenheit wurden die Pflanzen mit mehr als 100.000 Liter Brunnenwasser versorgt. Die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim sowie die Emsländische Landschaft und das Land Niedersachsen hatten das Projekt mit rund 1300 Euro gefördert. Heute soll der Erfolg der Schülerinnen und Schüler mit einem großen Kürbisfest am Heimathaus in Lohne gefeiert werden. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr und geht bis 18 Uhr./ha

    Foto: © Lindwehr