• Mittwoch 17.01.2018 14:46 Uhr Tierpark Nordhorn beherbergt 2000 Tiere in mehr als 100 Arten

    Nordhorn – Der Tierpark Nordhorn beherbergt zum Jahreswechsel mehr als 2000 Tiere in über 100 Arten. Das ist das Ergebnis der diesjährigen Inventur, wie der Tierpark in einer Pressemitteilung schreibt. Dabei gab zum Vorjahr keine großen Veränderungen im Artenbestand, lediglich im Reptilienbereich kann der Tierpark nun Strumpfbandnattern präsentieren. Über drei Tage war der gesamte Tierbestand von den Tierpflegern gezählt, gemessen und gewogen worden. /nh

  • Mittwoch 17.01.2018 14:19 Uhr Radfahrerin in Nordhorn angefahren - Unfallverursacherin gesucht

    Nordhorn – Heute Morgen ist in Nordhorn eine Radfahrerin angefahren worden. Gegen 7:45 Uhr war die bislang unbekannte Fahrerin eines grünen Autos am Richterkamp in Fahrtrichtung Ootmasumer Weg unterwegs. Als sie nach links in den Asternweg abbiegen wollte, übersah sie offenbar eine junge Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, das Mädchen stürzte. Nach einem kurzen Gespräch entfernte sich die Autofahrerin, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Sie war 35 – 40 Jahre alt und hatte braunes, zu einem Zopf gebundenes Haar. Sie sprach Deutsch mit leichtem Akzent. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. /nh

  • Mittwoch 17.01.2018 13:42 Uhr Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert St. Vitus Werk

    Meppen – Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert das St. Vitus Werk in Meppen mit rund 113.000 Euro für den Zeitraum von 2018 bis 2020. Das geht aus einer Pressemitteilung des Abgeordnetenbüros vom CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann hervor. Der Christdemokrat gratuliert den Verantwortlichen in Meppen und spricht von einer guten Nachricht für die gesamte Region. Das St. Vitus Werk unterstützt Menschen mit Behinderung und setzt sich dafür ein, dass diese Personen ein selbstbestimmtes Leben führen können. Dabei kooperiert es mit verschiedenen Einrichtungen im Landkreis Emsland. /nh

  • Mittwoch 17.01.2018 12:45 Uhr Kurioser Vorfall in Polizeistation - Vater fährt Sohn ohne Führerschein zur Polizeidirektion

    Esterwegen – Zu einem kuriosen Vorfall ist es am Montag in der Polizeistation Esterwegen gekommen. Ein 49-jähriger Mann, der aktuell keinen Führerschein besitzt und gegen den drei offene Haftbefehle vorliegen, hat seinen Sohn mit dem Auto zum Polizeigebäude gefahren. Dem 19-jährigen wird vorgeworfen ohne Fahrerlaubnis am Steuer eines PKW gesessen zu haben. Zu dem Vernehmungstermin wurde er von seinem Vater begleitet. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass auch der Vater wegen einer Verkehrsstraftat aktuell keine Fahrerlaubnis besitzt. Darüber hinaus liegen gegen ihn drei Haftbefehle vor. Der 49-jährige wurde festgenommen und anschließend in die JVA Meppen eingeliefert. Er wird sich nun zusätzlich, wie sein Sohn, in einem Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. /nh

  • Mittwoch 17.01.2018 12:02 Uhr Polizei Papenburg sucht nach Raub und sexuellem Übergriff Zeugen

    Papenburg – Nach einem Raub in Kombination mit einem sexuellen Übergriff am 7. Januar in Papenburg sucht die Polizei nach zwei oder drei Männern. Die 17 bis 20 Jahre alten Zeugen hatten sich in der Kneipe „Jamesons Pub“ mit einem eingesetzten Polizeibeamten unterhalten. Die Männer hatten damals angegeben, den Täter in der Kneipe gesehen zu haben. Vor dem Eintreffen der Polizei sei diese in Richtung Parkplatz davon gegangen. Die beschriebenen Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Bei der Tat Anfang des Monats hatte ein Mann in der Straße Am Stadtpark eine Frau angegriffen und auch ihre Begleiterin verletzt. Zudem hatte der Täter versucht, das Smartphone einer der Frauen zu stehlen./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 11:52 Uhr Autofahrer unter Drogeneinfluss in Sögel gestoppt

    Sögel – Polizeibeamte haben am frühen Morgen in Sögel einen Autofahrer gestoppt, der unter Drogeneinfluss auf der Sigiltrastraße unterwegs war. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, zudem wurde eine Blutprobe angeordnet./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 11:47 Uhr Vierstelliger Schaden: Verkehrszeichen von Fahrzeugen beschädigt

    Emsland/Grafschaft Bentheim – Mehrere Verkehrszeichen und Schilder sind in den vergangenen Tagen von Autofahrern beschädigt worden. Dabei entstand ein Gesamtschaden von über 2000 Euro. In Papenburg hat ein Autofahrer an der Von-Herz-Straße eine Werbetafel beschädigt, in Aschendorf überfuhr ein Autofahrer gestern eine Verkehrsinsel an der Hüntestraße und beschädigte dabei ein Straßenschild. Ein unbekannter Lkw-Fahrer hat in Wietmarschen gestern an der Kreuzung Lohner Straße/Hohenkörbener Weg beim Abbiegen die Ampel touchiert. Die Anlage viel komplett aus. Der Lkw-Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 11:27 Uhr 24 Glätteunfälle innerhalb acht Stunden in der Region

    Emsland/ Grafschaft Bentheim – Im Emsland und der Grafschaft Bentheim hat es in den vergangenen acht Stunden 24 Glätteunfälle gegeben. Bei drei Unfällen wurden Menschen verletzt. Auf dem Tillenberger Weg in Nordhorn kam ein Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 24-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, seine 22 und 18 Jahre alten Mitfahrer erlitten schwere Verletzungen. An dem Unfallauto waren noch Sommerreifen montiert./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 10:39 Uhr Wasserentnahme aus Dortmund-Ems-Kanal für Kernkraftwerk Emsland bewilligt

    Emsland – Ende des Jahres 2017 hat der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) die Wasserentnahme aus dem Dortmund-Ems-Kanal für den Betrieb und den späteren Rückbau des Kernkraftwerks Emsland bewilligt. Die Bewilligung sowie die Antragsunterlagen werden ab dem kommenden Freitag (19. Januar 2018) bei der Stadt Lingen und der Gemeinde Emsbüren öffentlich ausgelegt. Bis zum 1. Februar 2018 können die Papiere eingesehen werden. Die Unterlagen können zudem online auf der Webseite der NLWKN angesehen werden. Die bisherige Bewilligung für die Wasserentnahme aus dem Dortmund-Ems-Kanal läuft am 24. Februar 2018 aus. Die Kernkraftwerke Lippe Ems GmbH hatte deshalb die Fortsetzung der Bewilligung für 20 Jahre beantragt. Mit dem neuen Bescheid hat die NLWKN die Wasserentnahme grundsätzlich bewilligt. Die Wasserentnahme wird für die Energieerzeugung sowie zwischen 2024 und 2038 für den Nachkühlbetrieb benötigt./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 09:39 Uhr Atomkraftgegner kritisieren Sondierungsergebnisse: Stopp für Brennelementexporte aus Lingen gefordert

    Lingen – Atomkraftgegner, darunter der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und die atomkritische Ärztevereinigung IPPNW, kritisieren die Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU/CSU und SPD. Weder gebe es eine schnelle Abschaltung der noch laufenden Atomkraftwerke noch eine Vereinbarung zur Stilllegung der Urananreicherungsanlage Gronau und der Brennelementefabrik Lingen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Die Verbände werfen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet vor, im vergangenen Jahr mehrfach das Aus für Brennelementexporte von Lingen nach Tihange gefordert zu haben, diese Position in den Sondierungsgesprächen aber nicht vertreten zu haben. Von den Sondierern und der künftigen Bundesregierung erwarte man einen klaren Ausstiegsfahrplan für die Atomanlagen in Gronau und Lingen. Zudem fordern die Atomgegner die schnelle Abschaltung der klimaschädlichsten Kohlemeiler bis 2020 sowie einen kompletten Kohleausstieg bis 2025./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 09:21 Uhr Erneut Gasflaschen in Salzbergen gestohlen

    Salzbergen – In Salzbergen haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag mehrere Gasflaschen vom Gelände eines Baustoffhandels an der Nordmeyerstraße gestohlen. Um an die Flaschen zu gelangen, brachen die Täter ein vergittertes Behältnis auf. Erst vor einer Woche war es auf dem Gelände zu einer vergleichbaren Tat gekommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 09:20 Uhr Einbrecher stehlen Arbeitsdokumente aus Papenburg Wohnungen

    Papenburg – Unbekannte sind gestern zwischen 11:30 Uhr und 14:30 Uhr in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses an der Straße Zum Verlaat in Papenburg eingebrochen. Die Täter stahlen jeweils die bulgarischen Arbeitsdokumente der Bewohner sowie eine Handtasche mit Inhalt und Bargeld. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 09:19 Uhr Radfahrer in Papenburg von Auto erfasst

    Papenburg – Ein Radfahrer ist gestern Nachmittag in Papenburg von einem Auto erfasst worden. Gegen 15:30 Uhr war eine 20-jährige Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug in Richtung Hauptkanal unterwegs. Als sie nach links auf die Brücke zur Johannesstraße abbiegen wollte, übersah sie offenbar den 36-jährigen Pedelecfahrer. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt./wp

  • Mittwoch 17.01.2018 08:41 Uhr Viehtransporter in Salzbergen umgestürzt

    Salzbergen – In Salzbergen ist in der Nacht zu heute ein Viehtransporter mit mehreren Schweinen umgekippt. Der 23-jährige Fahrer des Transporters war gegen 2:30 Uhr auf dem Schümersdamm unterwegs, als der Anhänger des Gespanns auf der schmalen und matschigen Fahrbahn ins Rutschen kam. Der Transporter kippte samt Anhänger auf die Seite. Der Fahrer und sein ebenfalls 23-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Die Feuerwehr Salzbergen half bei der Bergung der Tiere. Einige Schweine überlebten den Unfall nicht. Die Bergung und das Verladen der Tiere dauerten bis etwa 5 Uhr an. Eine Spezialfirma wird im Laufe des Tages den umgestürzten Anhänger bergen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt./wp

  • Dienstag 16.01.2018 17:23 Uhr Anbau des Papenburger Rathauses kann morgen wieder geöffnet werden

    Papenburg – Nach dem Brand am Papenburger Rathaus, kann der Anbau morgen wieder geöffnet werden. Das teilt die Stadt mit. Die Reinigungskräfte sind jedoch noch vor Ort, da noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen werden konnten. Es kann daher zu weiteren Einschränkungen im Arbeitsablauf und zu längeren Wartezeiten kommen. /sms

  • Dienstag 16.01.2018 17:19 Uhr Neue Stadtinformationsbroschüre in Meppen erhältlich

    Meppen – Ab sofort ist in Meppen die neue Stadtinformationsbroschüre erhältlich. Das teilt die Stadt mit. Neben Zahlen, Daten und Fakten zur Stadt, hält die 54-seitige Neuauflage auch einen hilfreichen Behördenwegweiser vor. Eine Notruftafel zeigt darüber hinaus, wer im Ernstfall zur kontaktieren ist. Es finden sich außerdem umfangreiche Informationen zum Betreuungs- und Schulangebot, sowie Veranstaltungstipps und eine Übersicht der lokalen Vereine und Verbände. Die kostenlose Stadtinformationsbroschüre ist ab sofort bei der Stadt Meppen, sowie bei der Tourist Information Meppen erhältlich oder kann online unter www.meppen.de/unsere-stadt abgerufen werden. /sms

  • Dienstag 16.01.2018 15:51 Uhr Einbrecher auf frischer Tat ertappt

    Haselünne - In Haselünne konnten zwei Einbrecher in der Nacht zu Sonntag fest genommen werden. Die Täter hatten versucht in ein Hotel einzubrechen. Während einer der beiden Schmiere stand, machte sich der der andere an einer Nebeneingangstür zu schaffen. Ein Zeuge wurde darauf aufmerksam und alarmierte die Polizei. Die Beamten waren schnell vor Ort und konnten die beiden Männer noch in Tatortnähe festnehmen. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen konnte diverses Einbruchswerkzeug sichergestellt werden. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen konnte kein weiteres Beweismaterial aufgefunden werden. Die Männer wurden daher in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück, nach der Vernehmung, wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere wird aktuell geprüft, ob den Tätern weitere Einbrüche zugeordnet werden können. Zeugen werden gebeten sich zu melden. /sms

  • Dienstag 16.01.2018 14:56 Uhr Geld aus Spendenkasse gestohlen

    Freren – In Freren wurde Geld aus einer Spendenkasse gestohlen. Die bislang unbekannten Täter hatten am Sonntag die Spendendose an der Krippe in der katholischen Kirche beschädigt. Sie entwendeten das darin enthaltene Bargeld und konnten unerkannt entkommen. Die Tat ereignete sich zwischen 12.30 und 16 Uhr,  Zeugen werden gebeten, sich zu melden. /sms