• Mittwoch 17.04.2019 11:49 Uhr Landkreis plant Förderprogramme für Breitbandausbau im Emsland in Anspruch zu nehmen

    Emsland – Für den Breitbandausbau im Emsland plant der Landkreis weitere Förderprogramme zu nutzen. Das teilt die Kreisverwaltung heute mit. Aktuell verlaufe der Breitbandausbau planmäßig. Auch die verbleibenden „weißen Flecken“ sollen nun alle einen Glasfaseranschluss erhalten. Dazu möchte der Landkreis ein Sonderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in Anspruch nehmen. Ziel des Programms sei es, hochleistungs- und zukunftsfähiges Breitbandnetz in Gewerbe- und Industriegebieten sowie in Häfen zu schaffen. Auch ein Sonderprogramm des Bundes für Schulen und Krankenhäuser könne in Anspruch genommen werden. Im Bereich der Privathaushalte und Gewerbebetriebe geht der Landkreis bei der Finanzierung des Ausbauprojektes von einer Wirtschaftlichkeitslücke von insgesamt rund 49,1 Millionen Euro aus. Die Finanzierung könne daher nur mit Hilfe erheblicher Fördermittel von Bund und Land gelingen, so Landrat Reinhard Winter. Sollten diese Mittel wie erhofft eingeworben werden, bleibt für den Landkreis ein Eigenanteil von 17,65 Millionen Euro. Winter plant dem Kreisrat vorzuschlagen, diesen Anteil aus eigenen Mitteln ohne Hinzuziehung der Kommunen zu finanzieren. Voraussetzung für die Umsetzung seien noch ausstehende Beschlüsse aus den politischen Gremien des Landkreises. Der Kreisentwicklungsausschuss berät am 25. April über den Sachverhalt, bevor dieser an den Kreistag verwiesen wird./wp

  • Mittwoch 17.04.2019 11:43 Uhr ems-vechte-welle überträgt Meppener Kreuztracht

    Meppen. Am Karfreitag findet in Meppen wieder die traditionelle Kreuztracht statt. Zunächst gibt es einen Wortgottesdienst, bei dem Bischof Franz-Josef Bode die Predigt halten wird. Danach wird ein Holzkreuz durch die Meppener Straßen getragen, um so das Leiden Christi darzustellen. Der Brauch der Kreuztracht geht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Die ems-vechte-welle überträgt das Ereignis am Karfreitag ab 9:30 Uhr live. /sms

    Mehr dazu hört ihr morgen in unserem regionalen Magazin „Durch Den Tag“.

  • Mittwoch 17.04.2019 11:24 Uhr Vandalismus auf Spielplätzen in Esterwegen

    Esterwegen – In Esterwegen haben Unbekannte auf zwei Spielplätzen einen Gesamtschaden von etwa 2000 Euro verursacht. Zwischen dem Mittwoch der vergangenen Woche und Sonntag wurden an einem Spielplatz in der Straße Zum Erikasee mehrere Lampen zerstört. An einem Spielplatz am Wiesenweg wurden mehrere Zaunelemente mit roher Gewalt aus der Befestigung gerissen. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden./wp

  • Mittwoch 17.04.2019 09:52 Uhr Mehrere Wohnungseinbrüche: Mutmaßlicher Täter steht in Meppen vor Gericht

    Meppen – Vor dem Meppener Amtsgericht muss sich heute ein Angeklagter für mehrfachen Wohnungseinbruchsdiebstahl verantworten. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück wirft dem Angeklagten vor, vier Wohnungseinbrüche in Haselünne begangen zu haben. Außerdem soll er in einer Diskothek einen Diebstahl und eine Hehlerei begangen haben. Zur Aufklärung der Taten wurden zwei Zeugen geladen./wp

  • Mittwoch 17.04.2019 09:37 Uhr Schmuck und Werkzeug in Schüttorf gestohlen

    Schüttorf – Unbekannte sind gestern Nachmittag in ein Einfamilienhaus in Schüttorf eingebrochen. Die Täter hebelten zwischen 16 und 18 Uhr ein Fenster an dem Gebäude in der Straße Pferdemaate auf. Anschließend entwendeten sie Schmuck und Werkzeug. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen./wp

  • Mittwoch 17.04.2019 09:34 Uhr Bewohner melden Gasgeruch: Feuerwehreinsatz in Nordhorn rasch beendet

    Nordhorn – Weil Bewohner Gasgeruch festgestellt habe, ist die Feuerwehr Nordhorn gestern in den frühen Abendstunden zu einem Wohnhaus an der Johann-Strauß-Straße ausgerückt. Auch der Gasversorger rückte zu der Adresse aus. Bei Messungen vor Ort konnte jedoch keine Gaskonzentration festgestellt werden. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet./wp

  • Dienstag 16.04.2019 17:11 Uhr Dr. Daniela De Ridder zu Besuch im Weltladen Nordhorn

    Nordhorn – Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder hat den „Eine-Welt-Laden“ in Nordhorn besucht. Das schreibt sie in einer Pressemitteilung. Dort informierte sie sich über den aktuellen Stand der Unterschriften-Kampagne zur Unterstützung fairer Arbeitsverhältnisse und umweltverträglicher Produktionsweisen. Die Kampagne des Weltladen Dachverbandes stammt aus dem vergangenen Jahr. Als stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses für faire Arbeitsbedingungen weltweit setze sie sich für die Kampagne ein, heißt es in der Pressemitteilung. Es seien bereits erste Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen unternommen worden, diese reichen jedoch noch nicht aus. Deshalb möchte die SPD weiter mit Nachdruck dafür eintreten, so De Ridder. /lm

    Foto: © Büro Dr. Daniela De Ridder

  • Dienstag 16.04.2019 16:09 Uhr Brookstraße in Osterwald bleibt noch bis Ende Mai gesperrt

    Osterwald – Die Brookstraße in Osterwald bleibt länger gesperrt als ursprünglich geplant. Das teilt der Landkreis Grafschaft Bentheim mit. Zwischen der Nordhorner Straße und dem Hohenkörbener Weg wird aktuell eine Trinkwasserleitung verlegt. Die Bauarbeiten können laut Informationen der Baufirma nicht zum ursprünglichen Termin abgeschlossen werden. Deshalb bleibt der Abschnitt der Brookstraße voraussichtlich noch bis zum 31. Mai gesperrt. /lm

  • Dienstag 16.04.2019 14:46 Uhr Georg Hennekes aus Meppen kandidiert bei Landratswahl

    Emsland – Der Wahlkreisausschuss des Landkreises Emsland hat drei Kandidaten für die Landratswahl am 26. Mai zugelassen. Das teilte eine Sprecherin des Landkreises der Ems-Vechte-Welle mit. Der Meppener Georg Hennekes wird als dritter Bewerber bei der Landratswahl antreten. Er kandidiert für die Gruppierung Bürgernah Meppen. Der 63-Jährige tritt nun gegen Marc-André Burgdorf von der CDU und Vanessa Gattung von der SPD an. /lm

  • Dienstag 16.04.2019 13:20 Uhr Sechster Seniorencampus in Lingen startet am 16. Mai

    Lingen – Die Hochschule, die Seniorenvertretung und die Stadt Lingen haben heute die Termine und Themen für den diesjährigen Seniorencampus vorgestellt. Am 16. Mai gibt es die erste Vorlesung zum Thema „Führungskräfte“. Drei weitere Vorlesungen folgen am 06. Juni, 18. September und 14. November. An diesen Terminen werden die Themen Gesundheit, Digitalisierung und Simulationstechniken behandelt. Anmeldungen nimmt die Seniorenvertretung Lingen im Internet oder in ihrer Geschäftsstelle entgegen. Der Eintritt zu den Vorlesungen ist frei. /lm

  • Dienstag 16.04.2019 13:15 Uhr Bewerbungsschluss für Gründerpreis Nordwest am 25. April

    Emsland/Grafschaft Bentheim – Die Beratungsgesellschaft Nordwest weist darauf hin, dass der Bewerbungszeitraum für den Gründerpreis Nordwest 2019 am 25. April endet. Bewerben können sich alle Firmen aus dem Nordwesten, die 2014 oder später gegründet wurden. Zu der Region Nordwest gehören auch die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim. Die Jury ist davon überzeugt, dass diese Region Gründer braucht und möchte den Mut zur Gründung belohnen. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 4.750 Euro zur Verfügung. Die Jury besucht die ausgewählten Bewerber am 28. und 29. April. Die Preisverleihung findet am 02. Juli in Papenburg statt. Mehr Informationen gibt es hier. /lm

  • Dienstag 16.04.2019 11:59 Uhr Neuer Vechtehofbauer im Tierpark Nordhorn heißt Hinnerk

    Nordhorn – Bauer Hinnerk ist der neue Vechtehofbauer im Nordhorner Tierpark. Der Grafschafter Jan Heispink ist gestern offiziell als neuer Vechtehofbauer vorgestellt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Ludger Seybering an. Der langjährige Darsteller von „Bauer Harm“ war zum Jahreswechseln in den Ruhestand gegangen. Über den Namen des neuen Vechtehofbauern durften die Besucher des Tierparks mitentscheiden. Online konnten sie über mehrere Wochen für die Namen Hinnerk, Geert oder Jupp abstimmen. Mit 47,7 Prozent stimmte die Mehrheit der Zoobesucher für den Namen Hinnerk./wp Mehr zu diesem Thema hört ihr in dieser Woche im regionalen Programm auf der Ems-Vechte-Welle.

  • Dienstag 16.04.2019 11:32 Uhr Interessierte Arbeitgeber gesucht: Fördermodell ermöglicht Teilhabe am Berufsleben

    Emsland – Durch ein neues Fördermodell des Bundes soll Menschen, die bereits seit langer Zeit Leistungen des Jobcenters beziehen, der Weg zurück ins Berufsleben geebnet werden. Bundesweit werden bis 2022 jährlich eine Milliarden Euro für das Fördermodell zur Verfügung gestellt. Die Mittel werden auf alle Jobcenter verteilt. Die Höhe der Zuwendungen für das Emsland sei noch unbekannt, teilt der Landkreis mit. Interessierte Arbeitgeber werden aufgerufen, sich beim Kreis zu melden. Arbeitgeber, die Langzeitarbeitslose sozialversicherungspflichtig einstellen, erhalten für maximal fünf Jahre einen Zuschuss zu den Lohnkosten. Langfristig soll ein ungefördertes Arbeitsverhältnis erreicht werden, erklärt der erste Kreisrat Martin Gerenkamp. Im ersten Schritt wurden 50 Leistungsbezieher bestimmt, die auf die Arbeitsaufnahme vorbereitet werden. Zudem werden Arbeitgeber angesprochen, um den Berufswünschen entsprechen Arbeitsplätze zu erschließen. Weitere Auskünfte erteilt der Arbeitgeberservice des Jobcenters beim Landkreis Emsland./wp Weitere Informationen gibt es auch hier.

  • Dienstag 16.04.2019 10:10 Uhr Bürgerempfang in Lünne: Anmeldungen bis Dienstag möglich

    Lünne – Die Gemeinde Lünne lädt zum Bürgerempfang ein. Am Sonntag, den 28. April 2019, können sich dabei alle interessierten Bürger über das aktuelle Ortsgeschehen informieren und Kontakte mit Einheimischen pflegen. Spelles Samtgemeindebürgermeister Berhard Hummeldorf und Lünnes Bürgermeisterin Magdalena Wilmes werden zudem über Neues aus der Kommunalpolitik berichten. Das Büro pro-t informiert über die Entwicklung des „Dorfdialoges“. Auch Lünner Vereine und Verbände werden sich präsentieren und über aktuelle Projekte informieren. Eine namentliche Anmeldung ist bis zum kommenden Dienstag, den 23. April, möglich. Anmeldungen sind per Mail (luenne@spelle.de ) oder telefonisch zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros Lünne (Tel.: 05906 / 960123) möglich./wp

    Foto: © Richard Heskamp

  • Dienstag 16.04.2019 09:24 Uhr Autofahrer mit 1,72 Promille in Papenburg gestoppt

    Papenburg - Polizisten haben gestern Nachmittag in Papenburg einen Mann gestoppt, der unter Alkoholeinfluss mit dem Auto unterwegs war. Der 57-Jährige wurde am Ems-Center kontrolliert. Ein Test ergab einen Wert von 1,72 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten./wp

  • Dienstag 16.04.2019 09:07 Uhr Unter Drogeneinfluss: Autofahrer flieht in Nordhorn vor Polizei

    Nordhorn – In Nordhorn hat es gestern Nachmittag eine kurze Verfolgungsfahrt gegeben. Polizeibeamte wollten auf der Veldhauser Straße einen Autofahrer kontrollieren. Der Fahrer beschleunigte und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter. In einer Nebenstraße stoppte der 31-Jährige das Auto, stieg aus und rannte weg. Nach kurzer Flucht konnte er von den Beamten gestellt werden. Wie sich herausstellte, war der Mann ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Drogen unterwegs. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren./wp

  • Dienstag 16.04.2019 08:59 Uhr Kraftstoff und Kabel im mittleren Emsland gestohlen

    Emsland – Im mittleren Emsland haben Unbekannte am Wochenende Kraftstoff und Kupferkabel gestohlen. In Meppen haben Diebe mehrere hundert Meter Kupferkabel aus einem Abbruchhaus an der August-Prieshof-Straße gestohlen. Anschließend flüchteten sie. In Herzlake haben Unbekannte 150 Liter Diesel aus einer Arbeitsmaschine an der Holter Straße abgezapft. Die Täter entwendeten außerdem Fahrzeugzubehör. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen./wp

  • Dienstag 16.04.2019 08:14 Uhr Schmuck aus Pfarrhaus in Papenburg gestohlen

    Papenburg – Unbekannte sind zwischen Sonntagmittag und gestern Vormittag in ein Pfarrhaus an der Barenbergstraße in Papenburg eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem Schmuck. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden./wp