• Dienstag 25.09.2018 10:05 Uhr Lage beim Moorbrand weiter stabil - Weitere Tornadoüberflüge heute ab 17 Uhr

    Meppen - Die Lage beim Moorbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD 91) in Meppen ist weiter stabil und das Feuer unter Kontrolle. Das hat die Bundeswehr heute mitgeteilt. Aktuell gebe es keine oberirdischen Brände. Die Zahl der Einsatzkräfte liege derzeit bei rund 1350. Die Luftwaffe werde die Löscharbeiten weiterhin mit Transporthubschraubern unterstützen. Die Aufklärungsflüge mit Tornados der Bundeswehr sollen gegen 17 Uhr durchgeführt werden. Weiterhin im Einsatz seien laut der Mitteilung auch die Kräfte eines Spezialpionierregiments. Sie ertüchtigen Wege für die Einsatzkräfte. Wie die Bundeswehr mitteilt, bleibt die Panzerstraße für die Öffentlichkeit weiterhin gesperrt. So soll ein reibungsloser Verkehrsfluss gewährleistet werden. Weil bei den Löscharbeiten mehrere Kampfmittel gefunden worden seien, werde es in den nächsten Tagen außerdem mehrere gezielte Sprengungen geben. /ha

  • Dienstag 25.09.2018 09:29 Uhr Werkzeuge und Bargeld in Kluse und Dörpen gestohlen

    Kluse/Dörpen - Hochwertige Werkzeuge und Bargeld haben Unbekannte am vergangenen Wochenende bei Einbrüchen in Kluse und in Dörpen gestohlen. In Kluse brachen die Täter in der Nacht zu Montag einen Schuppen an der Straße Am Maunberg auf und nahmen Mess- und Elektrogeräte im Wert von mehreren tausend Euro mit. In Dörpen sind Einbrecher zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen in eine Kfz-Werkstatt an der Bahnhofstraße eingedrungen. Nachdem sie ein Außenfenster und eine Tür im inneren des Gebäudes aufgebrochen hatten, nahmen sie einen zweistelligen Geldbetrag mit. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen. /ha

  • Dienstag 25.09.2018 09:23 Uhr Einbrüche in Kindergarten und Schule in Freren

    Freren - Bei Einbrüchen in einen Kindergarten und in eine Schule in Freren sind am vergangenen Wochenende Sachschäden angerichtet und Bargeld gestohlen worden. Die Täter hatten jeweils eine Zugangstür aufgebrochen und sich zum Teil auch innerhalb der Gebäude Zutritt zu verschlossenen Räumen verschafft. Laut Polizei nahmen sie unterschiedliche Gegenstände mit und stahlen einen dreistelligen Geldbetrag. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. /ha

  • Dienstag 25.09.2018 09:16 Uhr Emsländischer Kreistag übt Kritik an Krisenmanagement der Bundeswehr

    Emsland - Mitglieder des emsländischen Kreistages haben gestern in Bezug auf den Moorbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD 91) in Meppen scharfe Kritik am Krisenmanagement und der Informationspolitik der Bundeswehr geübt. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, seien sich die Politiker fraktionsübergreifend einig darüber gewesen, dass ein frühes Eingreifen mit zusätzlichen Kräften das Großfeuer verhindert hätte. Auch Landrat Reinhard Winter habe in der öffentlichen Sitzung gesagt, dass es nicht so weit hätte kommen müssen. Der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Bernd-Carsten Hiebing habe die Kommunikation der Bundeswehr als ein „Desaster“ bezeichnet. In diesem Zusammenhang müsse auch über Schadensregulierung gesprochen werden, so Hiebing laut dem Bericht. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Kötter sei erschüttert gewesen, mit welcher Leichtfertigkeit die Bundeswehr Risiken in Kauf genommen habe. Das Versagen sei die Folge von Arroganz und Überheblichkeit der eigenen Möglichkeiten, so Kötter. /ha

  • Dienstag 25.09.2018 07:05 Uhr Kreisumlage im Emsland soll 2019 weiterhin bei 40 Prozent liegen

    Emsland - Die Kreisumlage soll auch 2019 im Emsland bei 40 Prozent liegen. Das habe Landrat Reinhard Winter laut einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung gestern Abend im Kreistag vorgeschlagen. Winter hätte darauf verwiesen, dass für das Jahr 2018 keine Kreditaufnahme für laufende Investitionen notwendig seien. Auch 2019 könnten Kredite vermieden werden, so der Landrat. Bei einer Gesamtverschuldung von aktuell 25 Millionen Euro liege die Pro-Kopf-Verschuldung mit 76 Euro landesweit am niedrigsten. Die Kreisumlage berechnet sich aus der Steuerkraft und den sogenannten Schlüsselzuweisungen des Landes. /ha

  • Dienstag 25.09.2018 06:58 Uhr 2000 Euro Geldstrafe für den SV Meppen nach DFB-Sportgerichtsurteil

    Meppen - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den SV Meppen zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro verurteilt. In der zweiten Minute des Drittligaspiels bei den Sportfreunden Lotte am 30. Juli hatten die Fans des SV Meppen Schaumstoffbälle auf den Rasen geworfen. Die Begegnung musste für eine Minute unterbrochen werden, um das Spielfeld zu räumen. Die Meppener Anhänger hatten mit der Aktion gegen die neu eingeführten Montagsspiele in der 3. Liga protestiert. Laut einer Mitteilung des DFB hat der SV Meppen dem Urteil zugestimmt. Damit ist das Urteil rechtskräftig. /ha

  • Dienstag 25.09.2018 06:27 Uhr Stau nach umgestürztem Baum auf der B70 bei Papenburg

    Papenburg - Ein umgefallener Baum hat gestern Nachmittag für Verkehrsbehinderungen auf der B70 in Papenburg gesorgt. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, war der Baum nach einem kurzen Gewitter mit Windböen in Höhe der Überführung Burenweg auf die Fahrbahn gestürzt. Die Straßenmeisterei hätte den Baum dann mit Motorsägen zerteilt und von der Straße geräumt. Auf einer Länge von jeweils einem Kilometer hätte sich der Verkehr in beiden Richtungen gestaut. Nach etwa 20 Minuten sei die Fahrbahn wieder frei gewesen. Menschen wurden nicht verletzt. /ha

  • Dienstag 25.09.2018 06:06 Uhr Emsländischer Ausschuss für Kreisentwicklung diskutiert Mobilfunkversorgung

    Emsland - Der Ausschuss für Kreisentwicklung des Landkreises Emsland trifft sich heute. Auf der Agenda stehen unter anderem die Mobilfunkversorgung und der Breitbandausbau in der Region. Beginn der Sitzung ist heute um 16 Uhr im Kreishaus in Meppen. /nh

  • Montag 24.09.2018 16:59 Uhr Hund verursacht Verkehrsunfall in Freren

    Freren – In Freren hat heute Mittag ein Hund einen Verkehrsunfall auf der Beestener Straße verursacht. Gegen 13:50 Uhr war eine Autofahrerin in Richtung Freren unterwegs, als ihr ein großer, schwarzgrauer Hund vor das Auto lief. Sie bremste ab und verhinderte so einen Zusammenstoß. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Situation zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er wich aus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Zaun. Zeugen, die Hinweise zu dem Hund und seinem Eigentümer haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. /nh

  • Montag 24.09.2018 16:53 Uhr Polizei sucht Mofafahrer nach Verkehrsunfall

    Papenburg – Bereits am Donnerstagnachmittag ist es am Kreisverkehr Obenende in Papenburg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin eines schwarzen Peugeot musste dort gegen 17 Uhr anhalten, um einen Radfahrer passieren zu lassen. Ein hinter dem PKW fahrender Mofafahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Auto auf. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er mit seiner roten Mofa in Richtung Bolwinsweg. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Mofafahrer, sich bei der Polizei zu melden. /nh

  • Montag 24.09.2018 14:08 Uhr UPDATE: Naturschutzgebiet von Moorbrand betroffen - BUND Niedersachsen erstattet Strafanzeige

    Meppen – Im Rahmen des Moorbrandes auf der WTD91 hat der Bund für Umwelt und Naturschutz in Niedersachsen Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung beim Amtsgericht Osnabrück erstattet. Vom Flächenbrand ist auch das Naturschutzgebiet „Tinner Dose-Sprakeler Heide“ bei Meppen betroffen. Es habe eine herausragende Bedeutung für bedrohte Vogelarten, seltene Schmetterlinge und andere Tiere. Durch den Brand gingen zudem geschützte Lebensräume von Reptilien, Amphibien und Insekten verloren. Es sei unverantwortlich, dass bei dieser Trockenheit Waffentests durchgeführt wurden, da der brennende Torf nun auch Risiken für die Gesundheit von Anwohnern und Einsatzkräften mit sich bringe, so Susanne Gerstner, Landesgeschäftsführerin des BUND Niedersachsen. Der BUND fordert in diesem Zusammenhang eine konsequente Renaturierung und Wiedervernässung von Mooren. /nh

  • Montag 24.09.2018 13:41 Uhr UPDATE: Moorbrand auf WTD91 - Abschuss von Airbus Helicopters

    Meppen – Die Raketen, die am 03. September zum Moorbrand auf der WTD91 führten, wurden von einem Kampfhubschrauber Tiger des Unternehmens Airbus Helicopters abgeschossen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, handele es sich dabei um 70mm-Raketen mit einem hochexplosiven Gefechtskopf. Die Schießerprobung sei vom Unternehmen im Auftrag der Bundeswehr durchgeführt worden. Ob es mögliche rechtliche Folgen für Airbus Helicopters geben könnte, ist derzeit noch unklar. /nh

  • Montag 24.09.2018 12:24 Uhr Weitere Einbrüche und Einbruchsversuche in der Region

    Emsland/Grafschaft Bentheim - Einen Einbruch und zwei Einbruchsversuche hat die Polizei am vergangenen Wochenende in der Region registriert. In Lingen haben Unbekannte zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag versucht, in ein Wohnhaus an der Hermann-Heuking-Straße einzubrechen. Sie hatten ein auf Kipp stehendes Fenster geöffnet und dabei einen Blumentopf von der Fensterbank gestoßen. Danach flüchteten die Täter. In Lünne drangen Unbekannte zwischen dem 16. September und gestern in ein Wohnhaus an der Moorlager Straße ein und durchsuchten das Gebäude nach Wertsachen. Ob sie Beute gemacht haben, ist noch nicht bekannt. In Bad Bentheim brachen Diebe in die Friedhofskapelle an der Suddendorfer Straße ein. Auch hier ist noch unklar, ob etwas gestohlen wurde. In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen./ha

  • Montag 24.09.2018 12:15 Uhr 20 Prozent der Kinder lesen nie außerhalb der Schule

    Meppen - „Lesen lernt man durch lesen“. Das ist das Ergebnis einer Studie zur Lesemotivation, die Imke Hansen von der Akademie für Leseförderung in Meppen vorgestellt hat. Laut der Studie lesen knapp 20 Prozent der Kinder nie außerhalb der Schule. Vorlesen sei eine gute Möglichkeit, das zu verändern, so Imke Hansen. 91 Prozent der Kinder in Deutschland fänden es gut, wenn ihnen vorgelesen werde. Weitere Möglichkeiten, die Lesemotivation zu fördern, seien Lesenächte, Buchvorstellungen, Autorenlesungen und rotierende Lesestunden.Rund 30 Lehrerinnen und Lehrer waren im Ratssaal der Stadt Meppen dabei, als Imke Hansen von der Akademie für Leseförderung die Strategien zur Förderung der Lesemotivation bei Grundschulkindern vorgestellt hat. /ha

  • Montag 24.09.2018 11:55 Uhr Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall in Papenburg

    Papenburg - Bei einem Unfall auf der Rheiderlandstraße in Papenburg sind gestern Nachmittag fünf Menschen verletzt worden. Ein 60-jähriger Autofahrer hatte auf dem Weg in Richtung Gutshofstraße eine rote Ampel übersehen und stieß mit einem Auto zusammen, das die Fahrbahn kreuzte. Der Unfallverursacher, zwei Mitfahrer und zwei Insassen des kreuzenden Fahrzeugs wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 17.500 Euro geschätzt. /ha

  • Montag 24.09.2018 11:51 Uhr Kutschenführer bei Unfall in Halle schwer verletzt

    Halle - Gestern Vormittag ist in Halle in der Samtgemeinde Uelsen ein Mann bei einem Unfall mit einer Ponykutsche schwer verletzt worden. Bei der letzten Kutsche einer Kolonne konnte die Bremse nicht gelöst werden. Das Pony zog trotzdem an, bemerkte den Widerstand und sprang zur Seite. Dabei rutschte das gesamte Gespann in einen Graben. Dabei fiel der 71-jährige Kutschenführer aus der Kutsche und verletzte sich schwer am Bein. /ha

  • Montag 24.09.2018 11:42 Uhr Antragsfrist zur Kulturförderung endet am Sonntag

    Emsland/Grafschaft Bentheim – Gemeinnützige Vereine und Initiativen können noch bis Sonntag einen Antrag auf finanzielle Unterstützung im Rahmen der Kulturförderung bei der Emsländischen Landschaft stellen. Darauf hat der Landkreis Grafschaft Bentheim hingewiesen. Für das Jahr 2019 stehen der Emsländischen Landschaft voraussichtlich rund 190.000 Euro zur Verfügung. Mit dem Geld sollen regionale Projekte in den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim gefördert werden. Förderfähige Projekte können unter anderem aus den Bereichen Musik, Literatur, Soziokultur oder aus sparten- und generationsübergreifenden Kulturprojekten kommen. Die Fördersumme für ein Einzelprojekt liegt bei mindestens 500 Euro und höchstens 9950 Euro. Weiteren Informationen zur Förderung gibt es hier

  • Montag 24.09.2018 10:32 Uhr Lage beim Moorbrand in Meppen stabil

    Meppen - Die Lage beim Moorbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD 91) in Meppen ist weiter stabil. Das hat die Bundeswehr heute Morgen mitgeteilt. Demnach gibt es aktuell keine oberirdischen Brände. Das Feuer sei unter Kontrolle. Die Zahl der Einsatzkräfte liege derzeit bei rund 1400. Die Luftwaffe unterstützt die Löscharbeiten mit einem Transporthubschrauber. Morgen soll es weitere Aufklärungsflüge mit Tornados geben. Die Fotos und Wärmebildaufnahmen der Tornadoüberflüge  vom Samstag und die Aufzeichnungen der eingesetzten Drohnen werden weiter abgeglichen, heißt es in der Mitteilung der Bundeswehr. Gestern haben Kräfte eines Spezialpionierregiments Schneisen im Wald angelegt und in der Nacht rund 600 Meter Wege für die Einsatzkräfte ertüchtigt. /ha