• Donnerstag 21.02.2019 06:17 Uhr 36-Jähriger wegen Betrugs in 21 Fällen vor Amtsgericht Papenburg

    Papenburg – Ein 36-jähriger Mann steht heute wegen Betrugs in 21 Fällen vor dem Amtsgericht Papenburg. Er soll zwischen Juni 2017 und August 2018 21 mal versucht haben, Goldschmuck zu verkaufen, obwohl er gar keinen Goldschmuck gehabt haben soll. Auf einer Internetplattform soll er den Schmuck zum Kauf angeboten haben. Interessenten sollen ihm daraufhin den vereinbarten Kaufpreis auf sein Konto überwiesen haben. Die Ware soll der Angeklagte aber, wie von Anfang an geplant, nie verschickt haben. Er soll jeweils unter einem falschen Namen gehandelt haben, damit die Taten unentdeckt bleiben. Insgesamt soll er auf diese Weise 6.200 Euro erbeutet haben. Die Verhandlung beginnt heute um 9 Uhr. /lm

  • Mittwoch 20.02.2019 16:39 Uhr Kooperation zwischen KSB und DRK wird weitergeführt

    Sögel – Der KreisSportBund (KSB) Emsland und der Kreisverband Emsland des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) werden auch in Zukunft weiterhin kooperieren. Das teilt der KSB mit. Als Dachverband der emsländischen Sportvereine verfügt er über ein großes Netzwerk. Das habe er bisher gut genutzt, um zusammen mit dem DRK zum Beispiel viele Vereine mit einem Defibrillator auszustatten, heißt es in der Pressemitteilung. Es sei wichtig, die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und Vereine ausreichend zu unterstützen, zum Beispiel bei der Nutzung eines Defibrillators, sagt KSB-Präsident Michael Koop. Denn im Durchschnitt wird im Emsland und der Grafschaft Bentheim pro Tag ein Mensch wiederbelebt. Durch die Zusammenarbeit konnte das DRK schon viel Interesse bei Sportvereinen, Unternehmen und Gemeinden wecken, freut der DRK-Kreisverband Emsland. /lm

    Foto: © KreisSportBund Emsland

  • Mittwoch 20.02.2019 14:55 Uhr Lions Club übergibt Scheck in Höhe von 4.500 Euro an Caritas-Beratungsstelle

    Papenburg – Der Lions Club Papenburg hat dem Caritas-Stiftungsfonds Arche einen Scheck in Höhe von 4.500 Euro überreicht. Damit möchte die Caritas-Beratungsstelle Frauen unterstützen, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind. Die Arbeit der Beratungsstelle richtet sich an Mädchen und Frauen ab dem 15. Lebensjahr. Das Ziel der Mitarbeiter ist es, die Betroffenen zu ermutigen, die Gewalt zu beenden. Sie appellieren bei Müttern an ihre Vorbildfunktion, denn wenn sie die Gewalt ertragen, werden ihre Kinder es genauso tun. Im vergangenen Jahr haben rund 180 Frauen das Beratungs- und Unterstützungsangebot der Caritas angenommen. /lm

    Foto: © St. Lukas Heim Papenburg

  • Mittwoch 20.02.2019 14:48 Uhr Albert Stegemann gibt Stellungnahme zu Problemen mit Aufzug am Lingener Bahnhof ab

    Lingen – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann hat eine Stellungnahme zu den aktuellen Problemen mit dem Fahrstuhl am Lingener Bahnhof abgegeben. Darin sagt er, dass die wiederholten Ausfälle des Aufzugs inakzeptabel seien. Es sei ein Armutszeugnis, dass Betrieb und Instandhaltung eines Aufzugs die Deutsche Bahn offensichtlich überfordere. Weiter kritisiert er, dass die Kunden nicht rechtzeitig und umfassend darüber informiert werden. Er bedaure besonders, dass gerade Familien mit Kinderwagen, Menschen mit Gehbehinderung und ältere Menschen davon betroffen seien. Darüber habe die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag mit Bahnchef Richard Lutz diskutiert, um die Probleme zu lösen. /lm

  • Mittwoch 20.02.2019 14:41 Uhr Reinhold Hilbers möchte Alte Weberei mit 7.000 Euro fördern

    Nordhorn – Der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers möchte das Projekt Lieblingsstücke in der Alten Weberei in Nordhorn mit 7.000 Euro fördern. Das teilt der CDU-Landtagsabgeordnete mit. Die niedersächsische Landesregierung stellt 1,2 Millionen Euro für insgesamt 60 Vorhaben zur Verfügung. Ein besonderer Schwerpunkt der Landesregierung ist es dabei, kleine und ehrenamtliche Projekte und Einrichtungen im soziokulturellen Bereich zu unterstützen, so Hilbers. Er ermutigt Einrichtungen, sich um die Förderung aus Landesmitteln der Soziokultur zu bewerben. Stichtag ist der 30. April. Mehr Informationen gibt es hier. /lm

  • Mittwoch 20.02.2019 14:19 Uhr Polizeikräfte nehmen an Übung in Lingen teil

    Lingen – Rund 100 Polizisten der Ermittlungskommission der Polizeidirektion Osnabrück haben am Freitag an einer Übung teilgenommen. Die Übung fand in der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim in Lingen statt. An der Übung haben Kräfte aus allen Polizeiinspektionen der Polizeidirektion Osnabrück teilgenommen. Die Übung stand unter dem Motto „Polizeiliche Bewältigung von Demonstrationen in geschlossenen Einsätzen“. Als Szenario diente eine fiktive Demonstration. Es ging in erster Linie darum, die Folgemaßnahmen eines solchen Szenarios zu proben. Dazu gehört zum Beispiel die beweissichere Dokumentation der Daten von Personen in Gewahrsam. Nach der sechsstündigen Übung waren die Teilnehmer zufrieden. Sie fühlen sich jetzt gut gerüstet für den Ernstfall, heißt es. /lm

  • Mittwoch 20.02.2019 12:41 Uhr Nach Messerangriff in Lingen: Polizei nimmt Tatverdächtige fest

    Lingen – Nach dem Messerangriff auf eine 44-jährige Radfahrerin in Lingen, hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Männer haben nach Angaben der Polizei die Tat bereits zugegeben. Sie hatten in der Nacht zu Sonntag eine Frau am Mengers Weg von ihrem Fahrrad gezogen und sie mit einem Messer schwer verletzt. Dann flüchteten sie. Die Frau wurde noch in der Nacht notoperiert. Ihr Zustand ist stabil, sie befindet sich außer Lebensgefahr. Die 44-Jährige war ein zufälliges Opfer, sie hatte keine persönliche Verbindung zu den beiden Angreifern. Die Tatverdächtigen wurden heute dem Haftrichter vorgeführt und befinden sich jetzt in Untersuchungshaft. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten Mordes. /lm

  • Mittwoch 20.02.2019 11:46 Uhr PETA kritisiert Angelmesse in Lingener Emslandhallen

    Lingen – Die Tierrechtsorganisation PETA übt scharfe Kritik an der Messe „Faszination Angeln“, die am kommenden Wochenende in Lingen stattfindet. Angelmessen würden den grausamen Umgang mit sensiblen Tieren verherrlichen, so PETA in einer Pressemitteilung. Die Tierrechtsorganisation setzt sich für ein Ende der Fischerei ein, fordert ein Verbot derartiger Veranstaltungen und ruft dazu auf, die Messe zu meiden. Angeln sei ein grausames Hobby, da Fische genau wie Hunde, Katzen und andere Tiere Schmerzen empfinden würden, so Dr. Tanja Breining, Meeresbiologin und Fachreferentin für Fische und Meerestiere bei PETA. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 11:36 Uhr Lingener Feuerwehr löscht Brand in Garage

    Lingen – In Lingen hat es gestern Abend in einer Garage an der Bäumerstraße gebrannt. Gegen 22 Uhr war im rückwärtigen Garagenbereich eines dortigen Privatgrundstücks aus bislang ungeklärter Ursache unterschiedliche Malerutensilien in Brand geraten. Der Hauseigentümer wurde auf das Feuer aufmerksam und brachte es unter Kontrolle. Die Feuerwehr löschte den Brand. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 11:29 Uhr Mutter und Tocher bei Verkehrsunfall in Klein Berßen schwer verletzt

    Klein Berßen – Gestern Nachmittag sind bei einem Verkehrsunfall in Klein Berßen eine Mutter und ihre Tochter schwer verletzt worden. Die 45-jährige Fahrerin eines Peugeot 106 war gegen 15 Uhr auf der Apeldorner Straße in Richtung Apeldorn unterwegs. Sie übersah ein auf ihrer Fahrspur stehendes, nach links abbiegendes Auto. Beim Einleiten einer Vollbremsung verlor sie die Kontrolle über den Peugeot und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie frontal mit dem VW Golf eines 80-jährigen Mannes zusammen. Die 45-Jährige und ihre 10-jährige Tochter mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der 80-jährige Mann kam mit leichten Blessuren davon. Der Sachschaden wird auf 6000 Euro geschätzt. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 10:07 Uhr Im Laufe des Jahres die Hälfte der Straßenlaternen in Nordhorn auf LED-Technik umgerüstet

    Nordhorn – In Nordhorn wird im Laufe des Jahres die Hälfte aller Straßenlaternen mit moderner LED-Technik ausgerüstet sein. Nordhorn betreibt insgesamt rund 8500 Straßenlaternen im gesamten Stadtgebiet. Im Jahr 2011 hat die Stadt damit begonnen schrittweise auf LED-Technologie umzustellen. In 2018 wurden 950 Laternen ausgetauscht. Damit seien zum vergangenen Jahreswechsel bereits rund 45 Prozent aller Straßenleuchten umgerüstet worden. Die Stadt plant die Umrüstung in den kommenden Monaten an der Achse Grafdorfer Straße, Richterskamp, Kanalweg, Mathildenstraße, Heideweg und Wehrweg fortzusetzen. Die moderne und energiesparende Technologie sorge für deutlich weniger Stromverbrauch und entlaste dadurch nachhaltig die Stadtkasse und die Umwelt. Seit Beginn der Umrüstung habe man bereits rund eine halbe Millionen Euro an Stromkosten gespart. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 09:47 Uhr Altglassammelcontainer "Am Alten Hafen" in Lingen muss verlegt werden

    Lingen – Der Altglassammelcontainer „Am Alten Hafen“ in Lingen muss verlegt werden. Das teilt die Stadt mit. Grund dafür sind Bodensanierungsmaßahmen im dortigen Bereich. Bis auf weiteres befinden sich die Altglassammelcontainer an der Darmer Hafenstraße hinter der Verladerampe bei den Emslandhallen. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 09:34 Uhr Brand im Lingener Krankenhaus verläuft glimpflich

    Lingen – In der vergangenen Nacht hat es im Lingener Bonifatius Hospital gebrannt. Verletzt wurde niemand. Gegen 1 Uhr hatte vermutlich ein defekter Deckenstrahler das Feuer in einem Büroraum ausgelöst. Die über die Brandmeldeanlage alarmierte Feuerwehr Lingen war schnell vor Ort und konnte ein Ausbreiten der Flammen auf weitere Räume und Gebäudeteile verhindern. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10000 Euro beziffert. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 09:32 Uhr Polizei verzeichnet Einbrüche in Nordhorn und Geeste

    Emsland / Grafschaft Bentheim – In der Region kam es in den vergangenen Tagen zu Einbrüchen in Nordhorn und Geeste. Zwischen Montagnachmittag und gestern Morgen sind Unbekannte in Nordhorn in ein im Umbau befindliches Wohnhaus an der Gesastraße eingedrungen. Sie gelangten durch eine Terrassentür in das Gebäude und entwendeten hochwertiges Spezialwerkzeug. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. In Geeste sind Unbekannte in der Nacht zu gestern in die Kita an der Huberta-Roggendorf-Straße und die Bonifatiusschule an der Lange Straße eingedrungen. Sie brachen in beiden Gebäuden zahlreiche Türen auf, entwendeten Bargeld und richteten sehr hohe Sachschäden an. In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 09:04 Uhr Versuchter Raub in Papenburg

    Papenburg – In Papenburg kam es am späten Samstagabend zu einem versuchten Raub. Gegen 23:40 Uhr war eine junge Frau mit ihrem Fahrrad auf der Straße Splitting links in Richtung Surwold unterwegs, als sich ihr zwei unbekannte Männer in den Weg stellten und diesen versperrten. Die Männer hielten das 18-jährige Opfer am Arm fest und schlugen ihr ins Gesicht. Dabei versuchten sie ihr die Handtasche zu entreißen. Die junge Frau setzte sich zur Wehr und flüchtete mit ihrem Rad. Beide Täter waren dunkel gekleidet. Einer der Täter war von dünner Statur, hatte schwarzes Haar und trug einen Undercut. Er war mit einer dunklen Jogginghose bekleidet. Der zweite Täter hatte eine normale Statur und längeres dunkles Haar. Er trug eine dunkelblaue Jeans und eine schwarze Bomberjacke. Die beiden Täter sollen zuvor auf der Straße ein Taxi angehalten haben. Der Taxifahrer dürfte die Tat beobachtet haben. Zeugen, insbesondere der Taxifahrer, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 08:01 Uhr Stadt Papenburg investiert 2019 17 Millionen Euro

    Papenburg – Die Stadt Papenburg investiert in diesem Jahr insgesamt 17 Millionen Euro. Das hat der Ausschuss für Finanzen und Controlling gestern bei Haushaltsgesprächen bekannt gegeben. In der Vergangenheit lag der Schnitt bei rund 10 Millionen Euro pro Jahr, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Bezahlt werden davon unter anderem der Teilneubau der Seeschleuse, die neuen Schulbauten der Mittelkanalschule und der Splittingschule, der Aktivtreff in Herbrum oder die Baumaßnahme an der HÖB. Mit diesem Haushalt investiere man so stark wie nie zuvor in die Zukunft der Stadt Papenburg, so Bürgermeister Jan Peter Bechtluft. Insgesamt wird der Ergebnishaushalt für das laufende Jahr bei mehr als 69 Millionen Euro. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 07:18 Uhr Mann muss sich u.a. wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten

    Nordhorn – Wegen Straßenverkehrsgefährdung muss sich heute ein Mann vor dem Amtsgericht Nordhorn verantworten. Er soll im April vergangenen Jahres mit einem Transporter auf der Flucht vor der niederländischen Polizei unter Alkoholeinfluss mehrere niederländische Streifenwagen gerammt und beschädigt haben. Außerdem soll er zwischen Dezember 2017 und April 2018 mit einem Fahrzeug, an das er unterschiedliche Kennzeichen angebracht haben soll, ohne zu bezahlen getankt haben. Zu der Verhandlung heute sind zehn Zeugen geladen. /nh

  • Mittwoch 20.02.2019 06:58 Uhr 23-Jähriger muss sich wegen elf Straftaten verantworten

    Sögel – Vor dem Amtsgericht Meppen muss sich heute ein 23-Jähriger wegen insgesamt elf Straftaten, u.a. wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln verantworten. Er soll zum einen im März vergangenen Jahres mit einem Kleinkraftrad öffentliche Straßen in Sögel befahren haben, ohne die hierfür erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Darüber hinaus soll er zwischen November 2017 und März 2018 in mindestens zehn Fällen jeweils fünf Gramm Marihuana gekauft und anschließend mit einer 15-jährigen Zeugin konsumiert haben. Zu der Verhandlung heute ist ein Zeuge geladen. /nh