• Dienstag 02.08.2011 11:08 Uhr Frau vor eigener Haustür überfallen

    Bad Bentheim – Gestern Morgen wurde in der Schüttorfer Straße eine 59-jährige Frau überfallen. Sie kam gerade von einem Spaziergang zurück, als ihr ein Mann vor der Haustür auflauerte. Er bedrohte die Frau mit einer Waffe und zwang sie ihn ins Haus zu lassen. Dort wehrte sie sich und schlug mit einem Einkaufsbeutel auf den Täter ein. Der ergriff die Flucht. Es soll sich bei dem Täter um einen etwa 30-jährigen, schlanken Mann handeln der mit niederländischem Akzent sprach. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

  • Dienstag 02.08.2011 10:19 Uhr Zwei Verletzte bei Verkehrsunfällen in Spelle und Surwold

    Spelle / Surwold – Bei zwei Verkehrsunfällen am Vormittag wurden zwei Menschen schwer verletzt. Gegen halb zehn kam ein Motorradfahrer auf der Flugplatzstraße in Surwold von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Etwa zur gleichen Zeit stießen auf der Speller Nordumgehung ein Auto und ein Roller zusammen. Der Rollerfahrer stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

  • Dienstag 02.08.2011 09:23 Uhr Lingen bereitet sich auf Einführung des "elektronischen Aufenthaltstitels" vor

    Lingen – Zum 1. September wird bundesweit der elektronische Aufenthaltstitel, kurz eAT, eingeführt. Dieser ersetzt bei ausländischen Staatsbürgern das bisherige Klebeetikett im Pass. Dabei ist der eAT vergleichbar mit dem neuen Personalausweis. Auf einem Chip sind Daten wie der Aufenthaltsstatus und Fingerabdrücke gespeichert. Durch den damit verbundenen Mehraufwand vergibt die Ausländerbehörde der Stadt Lingen zu Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis ab Mitte August nur noch feste Termine. Angelegenheiten die nichts mit dem eAT zu tun haben, können auch weiter ohne Termin erledigt werden

  • Dienstag 02.08.2011 08:56 Uhr IHK zufrieden mit Entwicklung des Ausbildungsmarkts in der Region

    Osnabrück / Emsland / Grafschaft Bentheim - Der regionale Ausbildungsmarkt entwickelt sich weiter deutlich positiv. Das schreibt die Industrie- und Handelskammer Osnabrück / Emsland / Grafschaft in einer Pressemitteilung. Zum Start des Ausbildungsjahres seien über 3500 Ausbildungsverträge im Bezirk registriert. Das sei eine Steigerung um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem in kaufmännischen Berufen wurden in diesem Jahr mehr Ausbildungsverträge unterzeichnet, allerdings gibt es auch noch freie Ausbildungsstellen. Bewerber die bislang noch ohne Ausbildungsplatz sind, sollten sich deshalb weiter bewerben.

  • Dienstag 02.08.2011 08:07 Uhr Aus H&R WASAG wird H&R

    Salzbergen – Die H&R WASAG AG heißt ab sofort nur noch H&R AG. Die Namensänderung war bereits im Mai von den Aktionären beschlossen worden, weil der Name WASAG für Westfälisch Anhaltinische Sprengstoff Aktien Gesellschaft steht, der Konzern aber seit einigen Jahren keine Sprengungen mehr durchführt. H&R produziert vor allem rohölbasierte Spezialprodukte und betreibt auch die Raffinerie in Salzbergen. Die Namensänderung ist ab sofort gültig.

  • Montag 01.08.2011 15:13 Uhr Polizei ermittelt wegen nicht artgerechter Haltung / 28 Hunde anderweitig untergebracht

    Gildehaus. Gegen einen 47-Jährigen aus der Obergrafschaft wird wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Bei einer Durchsuchung seines Wohnhauses wurden 33 Hunde gefunden, die unter nicht artgerechten Bedingungen gehalten wurden. Der Bestand wurde auf fünf Tiere reduziert und die anderen Hunde anderweitig untergebracht. Bereits Anfang Juli dieses Jahres wurde das Wohnhaus des Mannes nach einem Hinweis durch eine Tierschützerin durchsucht, weil der 47-jährige unter nicht artgerechten Bedingungen französische Bulldoggen gezüchtet und über das Internet vertrieben haben soll. Damals wurden zehn Hunde sichergestellt und anderweitig untergebracht. Die Zustände hatten sich seitdem weiter verschlechtert.

  • Montag 01.08.2011 12:18 Uhr Seniorenbeirat lädt heute Abend zu Sitzung ein / Thema u. a.: Hausnotrufsysteme

    Nordhorn. Der Seniorenbeirat der Stadt lädt heute Abend zu seiner 53. Sitzung ein. In der Sitzung wird unter anderem ein Vortrag zum Hausnotruf angeboten. Hausnotrufsysteme können sicherstellen, dass in großen und auch kleinen Notfällen schnell Hilfe kommt. Die Sitzung des Seniorenbeirats der Stadt Nordhorn findet heute Abend um 18 Uhr im kleinen Sitzungssaal im Rathaus der Stadt statt.

  • Montag 01.08.2011 10:12 Uhr Kethorn sagt möglicher Änderung des Baugesetzbuches Unterstützung zu

    Grafschaft Bentheim / Hannover. Das Land Niedersachsen will mit einer Änderung des Baugesetzbuches auf Bundesebene weitere großgewerbliche Stallanlagen in Problemgebieten verhindern. Eine entsprechende Initiative kündigte Landwirtschaftsminister Gert Lindemann gestern gegenüber den Grafschafter Nachrichten an. Lindemann erklärte, Landkreise mit einer übermäßigen Viehdichte sollten per Gesetzesänderung die Möglichkeit erhalten, die Errichtung neuer Großställe zu unterbinden. Die sogenannte Privilegierung, die den Bau landwirtschaftlicher Gebäude im Außenbereich ohne Bebauungsplan erlaubt, solle in diesen Gebieten für großgewerbliche Anlagen aufgehoben werden können. Dies beziehe sich aber nicht auf bäuerliche Betriebe. Dazu Landrat Freidrich Kethorn am emsvechtewelle Mikrophon: „Unsere Betriebe sind in der Regel noch bäuerlich strukturiert. Um im Wettbewerb denn noch bestehen zu bleiben, ist es notwendig, dass diese Betrieben auch investieren. Was wir nicht wollen: Dass kapitalkräftige Investoren insbesondere von außerhalb hier her kommen, große Intensivstallungen hier denn bauen und damit der bäuerlichen Landwirtschaft hier Konkurrenz machen. Wenn wir dies unterbinden können damit, werde ich diesen Vorschlag voll und ganz unterstützen.“

  • Montag 01.08.2011 09:41 Uhr Ausbildungsstart bei der Stadt Meppen

    Meppen. Traditionell ist der 1. August Ausbildungsstart für viele Auszubildende und so auch bei der Stadt Meppen. Bürgermeister Jan Erik Bohling begrüßte heute zehn Auszubildende bei der Stadt Meppen zu ihrem Berufsstart. Das gibt die Stadt nun in einer Pressemitteilung bekannt. Die Stadtverwaltung, die Stadtwerke und der Verkehrsverein bilden nun 30 Auszubildende in 13 verschiedenen Berufsfeldern aus.

  • Montag 01.08.2011 08:42 Uhr Schwere Motorradunfälle am Wochenende

    Nordhorn/Emsbüren. Bei zwei Unfällen am Wochenende ist ein Motorradfahrer schwer, ein weiterer lebensgefährlich verletzt worden. Bereits am vergangenen Freitag Nachmittag ist ein 25-jähriger Motorradfahrer auf der Lange Straße in Nordhorn schwer verletzt worden. Der 25-jährige stieß gegen etwa 16 Uhr 30 mit dem Auto eines 23-jährigen Mannes zusammen, weil der Autofahrer nach links abbog, obwohl der Motorradfahrer zu diesem Zeitpunkt links überholen wollte. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden. Bei einem Unfall gestern Nachmittag an der A31 in Emsbüren ist ein 47-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war gestern gegen 16 Uhr 20 wahrscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit gegen ein Ausfahrtsschild gefahren. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen.

  • Montag 01.08.2011 08:18 Uhr Lingener Kandidatenliste für Kommunalwahl online abrufbar

    Lingen. Der Lingener Wahlausschuss hat die Kandidatenlisten für die Kommunalwahl am 11. September dieses Jahres bekanntgegeben. Die Wahlvorschläge für die Stadtratswahl und die Ortsratswahlen in der Stadt Lingen (Ems) und den Ortsteilen Altenlingen, Baccum, Bramsche, Brögbern, Clusorth-Bramhar, Darme, Holthausen, Laxten und Schepsdorf sind nun online auf der Internet-Seite www.lingen.de abrufbar.

  • Montag 01.08.2011 08:03 Uhr Röttgen plant Studie zum Fracking / IG "Schönes Lünne" will mehr Unterstützung von Niedersachsen

    Düsseldorf/Emsland. Bundesumweltminister Norbert Röttgen will laut Medienberichten in einer „umfangreichen Studie“ die Auswirkungen des sogenannten Frackings zur Erdgasförderung untersuchen lassen. In der Studie sollen vor allem die Folgen für das Trinkwasser im Vordergrund stehen. Röttgen betonte, Fracking komme nur infrage, sofern "Risiken definitiv ausgeschlossen werden können". Die Interessengemeinschaft „Schönes Lünne“ stellt nun allerdings in Frage, ob die Aussagen Röttgens auch für Niedersachsen gelten. Die niedersächsische Landespolitik würde sich nicht entsprechend positionieren. Bereits Ende Mai wurde beschlossen, dass es im Emsland bis März nächsten Jahres keine Erdgasbohrungen geben soll.

  • Montag 01.08.2011 07:39 Uhr Straßensperrungen in der Region

    Nordhorn/Dörpen. Die Raiffeisenstraße in Nordhorn wird heute in Höhe des Bahnübergangs voll gesperrt. Dort sollen Arbeiten zur technischen Sicherung des Bahnüberganges durchgeführt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert, ortskundige Verkehrsteilnehmer werden aber gebeten, den Bereich zu umfahren. Außerdem wird ab heute und noch bis zum 10. August die Heeder Straße zwischen Küstenkanalbrücke und der Einmündung in die B401 in Dörpen voll gesperrt. Eine Umleitung ist ebenfalls ausgeschildert.

  • Freitag 29.07.2011 13:58 Uhr Linus Lingen hat ab sofort neue Tarifstruktur

    Lingen. Der Aufsichtsrat der Wirtschaftsbetriebe hat gestern Abend eine neue Tarifstruktur für das Freizeitbad Linus beschlossen, die ab sofort in Kraft tritt. Das gibt die Stadt Lingen nun in einer Pressemitteilung bekannt. Mit der neuen Tarifstruktur reagieren die politischen Vertreter auf die Kritik der letzten Tage. Oberbürgermeister Dieter Krone und Arno Ester, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe betonten aber auch, dass eine erstmalige Erhöhung der Tarife nach 16 Jahren längst überfällig gewesen sei. Konkret wird unter anderem ab sofort die Zeit für Kurzschwimmer von 90 Minuten auf zwei Stunden angehoben ohne den Preis zu verändern. Neu ist auch die Einführung der Familienkarte für diese zwei Stunden. Das neue Preissystem sieht zudem eine neue Taktung vor.

  • Freitag 29.07.2011 13:33 Uhr Viele freie Lehrstellen im Handwerkskammerbezirk

    Osnabrück/Emsland. Im Bezirk der Handwerkskammer Osnabrück/Emsland sind zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August noch viele Lehrstellen frei. Das gibt die Handwerkskammer in einer Pressemitteilung bekannt. In der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer gibt es rund 160 freie Stellen in nahezu allen Berufen. Bedarf an zusätzlichen Bewerbern haben vor allem Betriebe in den Bereichen Anlagenmechaniker, Elektroniker, Kfz-Mechatroniker und im Metallbereich. Auch die Lebensmittelbranche bietet noch eine Anzahl an Ausbildungsplätzen an.

  • Freitag 29.07.2011 12:28 Uhr Radfahrer nach Unfall mit 17-jährigem Autofahrer ohne Führerschein lebensgefährlich verletzt

    Emlichheim. Bei einem Unfall in Emlichheim ist gestern ein 14-jähriger Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der 14-jährige wollte gestern Abend gegen 20 Uhr 20 mit seinem Rad die Kanalstraße in Emlichheim überqueren und wurde dabei von einem Auto erfasst, das von einem 17-Jährigen gefahren wurde. Der Radfahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Der 17-jährige Autofahrer hatte keine Fahrerlaubnis.

  • Freitag 29.07.2011 11:37 Uhr Wohnwagen in Lünne vollig ausgebrannt

    Lünne. In der vergangenen Nacht ist ein Wohnwagen auf dem Campingplatz „Blauer See“ abgebrannt. Das Feuer war gegen 03 Uhr nachts bemerkt worden, beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Wohnwagen bereits in hellen Flammen. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Bei dem Feuer wurden auch ein auf dem Nachbargrundstück abgestellter Wohnwagen und einige Bäume beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 17.000 Euro. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

  • Freitag 29.07.2011 11:05 Uhr Ramsauer in Papenburg / Für nachhaltige Maßnahmen für die Ems

    Papenburg. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist gestern zu einer kurzen Stippvisite ins Emsland gekommen. Ramsauer besuchte die Papenburger Meyer Werft und warf dort einen Blick hinter die Kulissen. Anlass seines Besuches war aber auch die Debatte über den Status der Ems als Bundeswasserstraße. Immer wieder führen Schiffsüberführungen auf der Ems und die damit verbundenen Emsvertiefungen zu Schlickablagerungen und Protesten von Umweltschützern. Ramsauer kündigte am emsvechtewelle-Mikrofon mögliche wasserbauliche Maßnahmen zur Schlickvermeidung an: „Die bedarfsgerechte Haltung, die Instandhaltung, dabei bleibt es definitiv. Also, wir versuchen natürlich auch, dass wir langfristige und nachhaltige Sicherungsmaßnahmen machen, die rechnen sich natürlich auch nur langfristig.“